[Rezension] Ashes - Ruhelose Seelen (Ilsa J. Bick)

http://u.jimdo.com/www32/o/sf76d41db74c130c1/img/ifbd2f269dcb1d3a1/1375369953/std/image.jpg
Infos zum Buch:
Originaltitel: Monsters #3 (wurde im Deutschen aufgeteilt)
Autor/in: Ilsa J. Bick
Seiten: 448
Verlag: EGMONT INK (Aug 2013)
ISBN: 978-3-86396-007-0
Preis: 17,99€ (HC)
Genre: Apokalypse, Horror, Jugendbuch
Reihe: "Ashes"-Tri-/Tetralogie
  1. Brennendes Herz
  2. Tödliche Schatten
 3.1 Ruhelose Seelen
 3.2 Pechschwarzer Mond

Vorsicht! Kann Spoiler enthalten, da es der 3. Band einer Reihe ist!

Klappentext:
Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …

Meine Meinung:
Das Cover unterscheidet sich wie erwartet nur minimal von seinen Vorgängern. Wieder das Mädchengesicht und die weißen Raben, diesmal mit einem dunkellilafarbenen Hintergrund. "Ruhelose Seelen" als Untertitel passt sehr gut zur Geschichte, da wir hier unter anderem von einer neuen Seite der "Chuckies" und der "Veränderten" erfahren.

Auch nachdem ich mir die Charakterübersicht durchgelesen hatte, die der Verlag freundlicherweise auf seiner Homepage anführt (HIER), kam ich überhaupt nicht in die Geschichte hinein. Warum? Nun, dafür gibt es verschiedene Faktoren:
1. Es ist zu lange her und es gibt keine Atempause.
 Dadurch, dass die Bücher immer im 1-Jahr-Takt erschienen sind, mussten eifrige Sofortleser doch etwas schlucken. Nicht dass das bei Trilogien unüblich ist, vielmehr ist das Problem, dass Ilsa J. Bick in Band 2 und 3.1 eine kurze Auffrischung der vorangegangenen Ereignisse komplett auslässt und somit der Leser komplett auf dem Schlauch steht. Zwischen den Bänden gibt es also keine Atempause/Auffrischung in der Handlung, in der sich der Leser nochmal sammeln kann, denn es wird konsequent weitererzählt. Benannte Atempause ist in der Realität bei den Lesern leider ein ganzes Jahr und ich finde, das hätte die Autorin berücksichtigen sollen.
2. Viele Kapitel sind einfach zu kurz und das stört den Lesefluss.
65 Kapitel auf rund 448 Seiten, das sind im Durchschnitt 6 Seiten pro Kapitel (mitsamt den großzügigen Absätzen für die Kapitelnummern) und es gab des öfteren auch "Kapitel" die nur 2 Seiten lang waren. Dieser Umstand störte in meinem Fall erheblich meinen Lesefluss. Das in Verbindung mit Punkt 1, verstärkt natürlich nochmal den konsequenten Eindruck, dass man ziemlich viel davon vergessen hat, was zuvor eigentlich passiert.
3. Es gibt zu viele Perspektiven aus denen erzählt wird.
Dieser Punkt hat auch wieder mit Punkt 1 und 2 zu tun, denn wie um Himmels willen soll ich mir alle Namen, deren Persönlichkeiten, deren momentanen Standorte, deren Handlungsgeschichten und deren Beziehungen untereinander merken?  In diesem Band sind es sage und schreibe 10 Perspektiven: Alex, Tom, Ellie, Chris, Greg, Peter, Sarah, Weller, Hannah und Cindi. An die ersten drei konnte ich mich ganz gut erinnern, aber der Rest ist bei mir verloren gegangen. Da frage ich mich einfach: Warum? Warum so viel Verwirrung schaffen, wenn die gesamte Geschichte auch aus weniger Perspektiven erzählt werden könnte? Damit legt man es doch quasi darauf an, dass der Leser irgendwann nicht mehr durchblickt.

Band 1 habe ich verschlungen und absolut geliebt. Die Spannung, die Atmosphäre und dieser ganz besondere und perfekt abgestimmte Ekelfaktor mit einer guten Prise Horror konnten mich einfach fesseln und vollkommen mitreißen. Bei Band 2 nahm dieses gewisse Etwas, was die Geschichte für mich zum Kopfkino werden ließ, merklich ab und hier in Band 3.1 konnte ich es leider gar nicht mehr wiederfinden. Wo ich mir früher fast schon gegen meinen Willen alle gräßlichen Details im Kopf vorgestellt habe, lasse ich sie hier resigniert über mich ergehen und diesmal war es an manchen Stellen wirklich schlimm. Bis auf zwei oder drei Szenen, empfand ich kaum Ekel oder Abscheu, was auch mit meiner allgegenwärtigen Verwirrungung und meinen Verständnisproblemen zu tun hatte, denn das verdarb mir einfach alles.

Was sich aber grundsätzlich nicht geändert hat, ist der Schreibstil der Autorin. Er ist immer noch sehr fließend, wortgewandt, direkt und ohne Erbarmen. Im letzten Band waren es ganze 8 Perspektiven, aus denen erzählt wurde und schon da hatte ich große Probleme und in diesem Band sind es wie schon erwähnt 10 Perspektiven die, - mal mehr, mal weniger - in Er-/Sie-Form und in Vergangenheit erzählen. Nun stellt sich die Frage: Wenn sich diese Perspektiven dann auch noch das ganze Buch über gnadenlos abwechseln, verliert man doch endgültig den Faden, oder? Nein! Denn das hat die Autorin tatsächlich im Griff. Der Handlung innerhalb dieses Buches konnte ich ohne Probleme folgen, denn fast jedes Kapitel endet mit einem "Mini-Cliffhanger" und so klebt man förmlich an den Seiten und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Zudem haben mir ein paar Charakterentwicklungen sehr gefallen, ganz besonders die von Ellie.

Ingesamt muss ich sagen, dass das Buch an sich nicht schlecht war. Leider fehlt dem Leser einfach der Kontext und der ist in diesem Fall enorm wichtig! Dies hätte ganz einfach mit einer einleitenden Zusammenfassung der vorherigen Geschehnisse gelöst werden können, doch die gibt es leider nicht. Für den allgemeinen Schreibstil und für manche Charakterentwicklungen gibt es zwei Punkte und ich muss mir nochmal überlegen, ob ich die Reihe damit nicht abbreche, denn ich glaube nicht, dass die Autorin aus so vielen Handlungssträngen ein lückenloses und zufriedenstellendes "Endnetz" spinnen kann. Außerdem finde ich es echt schade, dass der letzte Originalband in Deutschland geteilt wurde.

Fazit:
2 von 5 Punkten! :)
Zu viele Perspektiven und wenn der Kontext fehlt, sieht es SEHR schlecht aus.

Kommentare:

  1. Schade das du nur 2 Sterne für das Buch vergeben konntest.
    Vielleicht kann dich der nächste Band mehr überzeugen ♥
    Alles Liebe,
    Jasi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar SEHR gering, dass ich mir den letzten Band noch antue, aber sie ist noch da! :D

      Löschen
  2. Mir ging es ziemlich ähnlich wie dir. Ich kam auch einfach nicht mehr rein, weil ich kaum noch Ahnung hatte, in welcher Situation sich welcher Charakter vom letzten aktuellen Stand befand. Ich habe es sogar abgebrochen und ich denke, ich werde es auch nicht weiterlesen.
    Der erste Band hat mir wie dir super gut gefallen, beim zweiten Teil nahm es schon ab und bei "Ruhelose Seelen" war bei mir einfach komplett land unter.
    Schade! Aber es gibt gott sei dank so viele andere Bücher, die auf einen warten und vielleicht mehr überzeugen können. ;-)
    Bin gespannt, ob du den letzten Teil dann doch noch lesen wirst.
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es wohl doch einigen so wie mir! :)
      Es ist eher unwahrscheinlich, dass ich ihn lesen werde. Lieber lasse ich mir die Geschichte offen, als dann nach dem letzten Band zu wissen, dass die Autorin die Geschichte beendet hat und das wahrscheinlich nicht zu meiner Zufriedenheit (dafür war der erste Band einfach zu gut!). Irgendwann schreibe ich vielleicht eine FanFiction dazu und beende die Geschichte nach meinen Vorstellungen, wer weiß das schon. :D

      Löschen
  3. Ich habe die Bücher ziemlich zeitnah gelesen, aber selbst nach einem Monat hatte ich schon leichte Probleme. Ich glaube, dass ist wirklich ein Problem bei dieser Reihe. Allerdings habe ich halt dadurch nicht allzu viel davon gemerkt und deshalb konnten mich die Bände überzeugen. ;-)
    Wenn Du das letzte Buch noch liest, dann lass Dir nicht allzu viel Zeit damit. :D

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erstaunt mich jetzt allerdings doch sehr. Ich hätte gedacht, dass sie in dem Zeitraum echt ohne Probleme gelesen und verstanden werden können, aber da habe ich mich wohl getäuscht. :/ Es ist aber auch einfach zu viel auf einmal, ich meine es sind ganze 10 verschiedene Perspektiven!

      Ja, das denke ich mir auch, aber in meiner momentanen Situation und meinem Eindruck von Band 3.1 ist das wirklich SEHR unwahrscheinlich, dass ich den letzten Band noch lese. ^^

      Löschen
  4. Hey Lydia,

    ich schleiche auch eine ganze Weile um die Reihen rum und kann mir so rein gar nicht vorstellen, ob ichs lesen soll oder nicht. O.O *Armer Jack*
    Die Bücher verschrecken mich iwie immer mehr....
    Und selbst lesen & eine Meinung bilden ist ja immer eine clevere Lösung, aber Reihen anfangen, die sich dann verschlechtern? Das verkraften Leser wie ich nicht xD, Es freut mich dann immer, wenn man vorab gewarnt wurde und dann lieber die Finger von lässt.

    Aber bei dieser Buch-Reihe ist da immer jeder so gespalten. Die einen finden´s klasse, die anderen nicht.
    Und das mit den Perspektiven würde mich Wahnsinnig machen. :O

    WIE HAST DU DAS ÜBERLEBT?

    Es ist aber auf der anderen Seite wirklich ärgerlich, wenn der Schreibstil so gut erscheint. :/
    ARGH!

    Auf alle Fälle SEHR gut begründete Rezension zu deinen Eindrücken.
    Hoffe das deine nächsten Bücher weniger enttäuschend sind.

    Liebe grüße
    ~ Jack T.R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da jetzt alle Bücher der Reihe schon erschienen sind, kannst du dir ja alle vier auf einmal zulegen und sie nacheinander lesen - sehr wahrscheinlich hast du so einen viel besseren Eindruck als ich! :)

      KEINE AHNUNG! Hauptsächlich liegt es wohl daran, dass ich nur ganz selten Bücher abbreche und im Großen und Ganzen, war das Buch an sich ja nicht schlecht, nur wenn man auf dem Schlauch steht... steht man auf dem Schlauch!

      Danke! :) Das hoffe ich auch. ^^ Es sieht bei meinem jetzigen echt gut aus. :)

      Löschen
  5. Schöne Rezension! Danke für dein wundervollen Kommentar:)
    Dein Blog ist toll, da werde ich gleich mal Leserin♥
    Alles Liebe und ich wünsche dir eine wundervolle Woche!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥