[Fotos] Alle meine Bücher + SuB! :)) - Stand 28.06.2012

N'Abend an alle Buchliebhaber/innen! :)

[Zusatzinfo]
Ich hatte euch doch erzählt, dass Mara Lang meine Zeichnung zu ihrem Buch gesehen hat oder?
Guckt mal hier! --> "Leserzeichnung"
Ich bin echt geflasht! *_________*
[Ende]

Habe mich ganz schön lange davor gedrückt, meine Bücher zu fotografieren... ^^
Nicht weil ich zu viele hätte, ich wünschte es wäre so.

Es ist eher das Gegenteil der Fall. Für einen Bookaholic hab ich eine recht 
bescheidene Bücher-Sammlung. Ich muss auch zugeben, dass meine Sammlung erst mit diesem Blog so angewachsen ist. :o
Das liegt aber auch daran, dass ich nur die Besten der Besten behalte. :) 
Den Rest verkaufe/tausche ich meistens! :)

Nun die Fotos! (Für Zoom - klicken!)

Teil 1: Wandregal Nr. 1 (weiß)
 Etwas genauer:
Teil 2: Hörbücher, Kassetten, Postkarten von Bloggern
Postkarten: Links - von Olivia, Mitte - von Jessy, Rechts - von Shanty

König der Löwen - *-*

Teil 3: Größter Teil meines SuBs (Nachttischchen)
Genauer:

Teil 4: Wandregal Nr. 2 (schwarz)
Hier setze ich meist meine Lieblinge drauf. :))
Nochmal etwas näher:
Das Stephenie Meyer Regal. ^^
Seeeeeleeeeen

Teil 5: Rest meiner Bücher + ein Teil vom SuB (Regal)
oben
(oben rechts, das schwarze Buch ist "Chicagoland Vampires 1")
unten
Dämon-Trilogie von Lynn Raven gehört zum SuB. ^^


Godspeed fehlt, hab ich irgendwie verpeilt. :D
Und das war's auch schon! ^^ Nicht besonders viel oder? :)

Eure Lydia ♥

Zwei wunderschöne Neuzugänge *-*

Heyhooo! :)
Heute haben mich zwei neue Schmuckstücke erreicht!
Ich finde die Cover wirklich wahnsinnig gelungen, deshalb verdient jedes Buch ein eigenes Foto!
*-*

Ich fürchte mich nicht 01 (Tahereh Mafi)
Die Sturmjäger von Aradon - Magierlicht 02 (Jenny-Mai Nuyen)

Findet ihr die Cover auch so wunderschön? :)
"Ich fürchte mich nicht" ist ein Leseexemplar und die Rezension wird erst am 23. Juli veröffentlicht. ;) Freue mich schon sehr darauf! Der Klappentext ist schonmal vielversprechend. Und auf "Magierlicht" warte ich praktisch schon ewig, denn es ist der zweite und letzte Band der "Die Sturmjäger von Aradon"-Reihe! *___* Und Band 1 war ja megamäßig! :))

Zu den Büchern:

Ich fürchte mich nicht 01 (Tahereh Mafi)
Ich habe eine Gabe. Ich bin das Leben. Berühr mich.
»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Die Sturmjäger von Aradon - Magierlicht 02 (Jenny-Mai Nuyen)
Im Lebendigen Land tobt ein magischer Krieg, und die Sturmjägerin Hel gerät zwischen alle Fronten. Denn die Magiergilde, in deren Auftrag sie Jagd auf gefährliche Dämonen macht, verdächtigt Hel, selbst den Untergang der Menschheit herbeizuführen. Die Magier wollen sie einer gefährlichen Prüfung unterziehen, die sie wohl kaum überleben würde. Hels letzte Hoffnung ruht nun ausgerechnet auf den Schultern von Mercurin – einem mächtigen Dämon, den die junge Frau eigentlich bekämpfen müsste …

[Rezension] Blau - Wie Himmel, Meer & Liebe 2 (Kozue Chiba) [Manga]

Infos zum Manga:
Mangaka: Kozue Chiba
Preis: 6,50€
Seiten: 196
Verlag: TOKYOPOP
Genre: Drama, Romance, Shoujo, Slice of life
Originaltitel: BLUE 2
7-8 Bände
  Band 1
  Band 2
  Band 3
  Band 4
  [...]

Vorsicht! Ist die Rezension zum 2. Band einer Reihe und kann Spoiler enthalten!

Klappentext:
Mimi hat sich inzwischen so sehr in Hikari verliebt, dass sie gar nicht mitkriegt, wie unglücklich ihre besten Freundin Sumire darüber ist. Denn insgeheim liebt auch Sumire Hikari. Als Mimi dann auch noch eine SMS von ihrem Ex aus Tokyo bekommt, flippt Sumire während eines Klassenausfluges völlig aus: Sie behauptet, sie hätte mit Hikari geschlafen! Doch ist das wirklich die Wahrheit, oder hat Sumire dies nur aus verletzter Eitelkeit gesagt?
 
Cover und Titel:
Das Coverbild zeigt die vier besten Freunde wieder auf der gleichen Treppe, nur jetzt schaut man nach oben, statt runter zu gucken. Dieses Mal steht Hikari im Vordergrund und zeigt sich in einer coolen und gelassenen Pose. Rechts hinter ihm, schaut Mimi lächelnd über die Schulter. Weiter oben genießt Yosuke den Wind und ganz hinten wartet Sumire mit ihrem wehenden Kleid auf ihre Freunde. Das Cover ist mal wieder absolut gelungen, toll! "Blau - Wie Himmel, Meer & Liebe" ist ein schöner Titel und er hört sich vor allem so schön nach Urlaub an. Außerdem passt er super zur Geschichte!

Einstieg und Charaktere:
Zurück auf der Insel, lebt sich Mimi schnell wieder in ihrer Heimat ein und es scheint so, als wären die vier besten Freunde nie getrennt gewesen. Doch wenn man genauer hinblickt, scheint die Freundschaft doch nicht ganz wieder beim Alten zu sein. Mimi hatte in den drei Jahren in Tokyo eine Beziehung mit ihrem Lehrer in der Schule. Ihre drei Freunde bekommen es heraus, aber keiner verurteilt Mimi für ihre Vergangenheit. Mimis Lehrer hat schließlich mit ihr Schluss gemacht und Mimi sehr tief damit verletzt. Die Beziehung stand so oder so unter einem schlechten Stern, da in der Schule sowas natürlich nicht erlaubt war, dennoch hatte Mimi ihn wirklich geliebt. Um ihn zu vergessen, ist sie schließlich zurückgekehrt - und der Plan geht allmählich auf!

Hikari nimmt ziemlich schnell Mimi für sich in Anspruch und Mimi geht mit einigem Zögern darauf ein. Nun sind sie also zusammen, doch Mimi realisiert diese Tatsache erst, nachdem sie Hikari mehrere Male verletzt. Mit Yosukes Rat und Beistand, versteht Mimi, dass sie sich nicht so abweisend und kalt gegenüber Hikari verhalten kann, schließlich sind sie zusammen (!) und Hikari liebt sie wirklich über alles! Schritt für Schritt entwickeln sich schließlich auch bei Mimi tiefere Gefühle für Hikari...

Mimi bemerkt gar nicht, wie Sumire sich seit ihrer Ankunft immer mehr zurückzieht. Sumire ist schon lange in Hikari verliebt und versteht nicht, wieso er Mimi und nicht sie liebt. Dann sieht sie auch noch, dass Mimi eine Sms von ihrem Lehrer (ihrem Ex) bekommt und kann es nicht fassen. Sie erzählt Mimi daraufhin, dass sie mit Hikari geschlafen hätte...
Wird das alles die Freunde endgültig außeinander reißen?

Zeichenstil:
Die Mangaka hat einen tadellosen Zeichenstil und ich bekenne mich zum offiziellen Fan! Die Augen und Hände sind nicht, wie bei so vielen Mangas, viel zu groß im Verhältnis zur Kopfgröße, sondern passen perfekt ins Manga-Schema. Überhaupt sind Proportionen und Figur sehr schön gezeichnet. Traumhaft, süß und elegant; so würde ich ihre Zeichnungen grob beschreiben. Hin und wieder kommen auch ein paar ganz witzige Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben. Es ist erstaunlich, was für verschiedene und facettenreiche Persönlichkeiten sich in den Hauptcharakteren entwickeln... Sehr schön!

Meine Meinung:
Dieser Manga steckt voller Überraschungen! Diese "untypische Beziehung", über die ich in der Rezension von Band 1 drum herum geredet habe, ist die Beziehung zwischen Mimi und ihrem Lehrer. Das hat mich ganz schön kalt erwischt, wenn ich ehrlich bin. Aber jetzt lässt es sich Mimi erstmal richtig gut gehen, kein Wunder, wenn so ein netter Kerl wie Hikari die ganze Zeit auf sie wartet. Es ist unglaublich, dass Hikari sie all die Jahre immer geliebt hat... Mir hat er ganz schön leid getan, als ich las, wie Mimi ihn zuerst behandelte. Ich muss generell zugeben, dass ich die Protagonistin von ihrem Charakter her, immer noch nicht mag. Aber irgendwie finde ich auch, dass gerade das, diesen Manga zu etwas Besonderem macht. Erwähnenswert ist noch, dass harmlose (es ist alles bedeckt, was bedeckt bleiben sollte) Geschlechtsverkehr-Szenen vorkommen. Mir hat Band 2 sogar einen Ticken besser gefallen, als Band 1! Es endet mit einem gemeinen Cliffhanger, der einen geradezu dazu zwingt weiterzulesen - raffiniert eingefädelt! ^_^

Fazit:
Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^
Absolut kein 08/15 Manga!

HISHE → Leute, ihr müsst euch das unbedingt ansehen! + News

N'Abend! :))

Also zuerst die News:

Ich bin gerade total geflasht! Die Autorin Mara Lang, die das tolle Buch "Masken - Unter magischer Herrschaft" geschrieben hat, hat mir eine Mail geschrieben! *-*
Und wenn das nicht schon cool genug wäre, möchte sie meinen Blog auf ihrer Homepage und auf ihrer FB-Seite verlinken, weil ihr neben meiner Rezension auch meine Zeichnung gefällt! :OO

Im ersten Moment, sah ich so aus:
Dann so:
Und jetzt SO:
:D Ich bin kreischend durch die Wohnung gerannt, das kommt soooo überraschend! *-*
WOW... Puuh! :D

***

Die zweite Neuigkeit ist eine gemeine Ankündigung! ;D
Sie ist gemein, weil ich rein gar nichts verraten werde. *Muhahahahaa!* 
Ich kündige nur "ETWAS" an. 
Hehehe! ♥

***

Und JETZT, meine Damen und Herren, 
stelle ich euch drei Videos vor, die ihr auf KEINEN FALL verpassen dürft! Die beliebtesten Jugendbücher zurzeit sind "Biss" und "Die Tribute von Panem". Beide wurden teilweise schon verfilmt! Alle die Twilight (also Teil 1) und Panem (auch Teil 1) gesehen haben, MÜSSEN sich das jetzt ansehen! :'D



(Diese Parodie ist auch der Hammer! - *klick*)
&



&



GENIAL ODER ? :D:D

Eure Lydia ♥

[Rezension] Masken - Unter magischer Herrschaft - Mara Lang


Infos zum Buch:
Autor/in: Mara Lang
Preis:14,99€
Seiten: 608
Verlag: Droemer Knaur
Einzelband!

Klappentext:
Die junge Ferin sehnt ungeduldig den Tag herbei, an dem sie endlich die Maske erhält, die ihre hässlichen blauen Gesichtsmale überdecken und sie ebenso schön machen wird wie die Herrschenden. Aber ihre Maske zerfällt zu Staub – und Ferin wird zu einer Gesetzlosen. Sie flüchtet zu einer Rebellengruppe, die unmaskiert im Dschungel lebt. Hier erfährt sie die Wahrheit über die magischen Kräfte ihres Volkes, die von den Masken unterdrückt werden, und lernt den attraktiven Martu kennen. Gefangen in einem Strudel aus Unterdrückung, Verrat und Rache, der nicht nur die Freiheit ihres Volkes, sondern auch ihre große Liebe bedroht, bleibt Ferin nur eins: Sie muss die Masken zerstören.

Cover und Buchtitel:
Auf dem Cover ist eine junge Frau abgebildet, die wild, rebellisch und stark aussieht. Wahrscheinlich hat sie die Konvention schon hinter sich, da ihre Haut sehr glatt und schön ist, aber die blau-lilanen Male und Äderchen noch durchscheinen. Dass es sich dabei um Ferin handelt, kann ich nicht behaupten, da die Protagonistin grüne und nicht rote Augen hat. Außerdem hat Ferin lediglich zwei Tage ihre Maske auf und die Pheytaner zeichnen sich durch ihre blauen Male, ihren hässlichen Riss auf der Nase und der untergebenen Haltung aus. Deshalb denke ich, dass die abgebildeteFrau nur als ein Symbol für die Rebellen dient, Pheytaner, die sich weigern, die Maske zu tragen. Super! Der Titel "Masken - Unter magischer Herrschaft" ist meiner Meinung nach perfekt für dieses Buch geeignet.

Schreibstil und Charaktere:
Mara Lang ist eine Autorin, dessen Potential und "Magie" nicht sofort ins Auge springen und man erstmal eine Weile lesen muss, bevor der Funke über springt. Ich hatte es ehrlich gesagt schwer, am Anfang in die Geschichte reinzukommen, da ich noch nichts über Ferins Welt und deren Verhältnisse und Gesellschaftssysteme wusste. Natürlich gibt es ein paar Seiten weiter eine Einleitung und es geht auch sofort mit einer direkten Handlung los: Ferin wird auf ihre Konvention (= Maskierung) "vorbereitet", sie wird zurecht gemacht und bekommt in wenigen Minuten endlich ihre Maske. Irgendetwas hat mir gefehlt, es war alles so stockend, gefühlslos und ... kalt? Die Geschichte wird hauptsächlich aus Ferins Sicht in Sie-/Er-Form und in Vergangenheit erzählt. Zwischendurch gibt es kürzere Abschnitte von Ferins Träumen (in Gegenwart verfasst, kursiv gedruckt) und ein paar Abschnitte aus der Sicht vom Hauptmann Laquor und vom Gán. Ferin war mir zuerst überhaupt nicht sympathisch. Aber an dieser Stelle muss ich alle dazu aufrufen einfach weiterzulesen! Dieses Buch versteckt zunächst seinen wahren Sinn und seine wahre Schönheit und man muss sie erstmal herauslocken, danach zeigt sich erst die volle Pracht dieser Geschichte!

Ferin findet sich abgrundtief hässlich. Schon seit sie klein ist, hasst sie ihr Gesicht mit den blauen Lippen, den blauen und lilanen Malen und diesem ekelerregendem Riss auf ihrer Nase. Lediglich ihre dunklen goldbraunen, langen Haare und die grünen Augen, kann sie leiden. Ferin ist einsam, zurückhaltend und leise, doch keiner bemerkt ihren unstillbaren Wissensdurst, ihr innerliches Chaos und ihre Verlorenheit. Sie sehnt jede Minute ihres Lebens den Augenblick herbei, an dem sie endlich ihre Maske tragen kann, die ihre Male und ihre Lippen verdecken wird und mit der sie schön sein wird. Außerdem hasst sie es, dass die Pheytaner vor ihrer Konvention keine Rechte haben und die Merdhuger wegen ihrer Schönheit Macht über sie haben. Sie liebt Bücher und kann es kaum erwarten, als endlich berechtigte Merdhugerin die Bibliothek betreten zu dürfen.

Doch es kommt alles anders - schon nach zwei Tagen zerfällt ihre Maske und Ferin wird ins Gefangenenlager abgeführt. Auf dem Weg dahin, ist sie nicht mehr sie selbst. Wer war sie denn überhaupt ohne die Maske? Plötzlich werden sie und eine andere unbändige Gefangene, namens Jasta, von Rebellen gerettet und Ferin kommt zu einer unmaskierten Gruppe aus Pheytanern, die im Dschungel leben. Sie erfährt die Wahrheit, nämlich dass die Masken die magischen Kräfte der Pheytaner unterdrückt und die Merdhuger sie nur aus purer Angst anlügen und versklaven. Was wird Ferin nach dieser schockierenden Offenbarung tun?

Immer wieder suchen Ferin Träume heim, dabei sieht sie alles aus der Sicht eines fremden Mannes. Was sind das für Träume und warum lassen sie sie nie los? Wer war dieser Mann?

Meine Meinung:
Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Schönheit und Selbstfindung. Diese vier Begriffe nur als Stichwörter! Würde ich dieses Buch mit einem Bonbon vergleichen, wäre das Buch ein wahnsinniges Geschmackerlebnis in unscheinbarem Bonbon-Papier. Das Bonbon-Papier steht für den Anfang, es ist nicht sehr schön, sondern unordentlich und glanzlos. Dann kommt das Bonbon, es hat eine passable Farbe und steht für den Mittelteil dieses Buches. Und schließlich der Geschmack des Bonbons; das Ende, die letzten 200 Seiten des Buches. Und was für ein Geschmack das Bonbon besitzt! Durch die unscheinbare Verkleidung ist es noch überraschender und noch besser. Was ich damit sagen will: das Buch hat einen schwachen Anfang, aber im Laufe der Geschichte bessert sich alles und als Leser entdeckt man sogar eine gigantische Charakterentwicklung inklusive einer tollen Moral für sich selbst! Ich fand das Buch, was sogar ein Einzelband ist, wirklich sehr gut!

Fazit:
Ich vergebe 4,5 von 5 Punkten! :)
Ein Must-Read für alle, die einen magischen Einteiler lesen wollen, der noch dazu eine tolle Moral enthält. :))

*Schon meine Zeichnung zu diesem Buch gesehen? *klick* ;)

Neue Bücher :) + Frage an euch

Yo, Homies! :D
Heute sind wieder zwei Bücher bei mir angekommen!
Ich ertrinke geradezu in Glückseligkeit. *______* 

D4RK INSIDE 01 (Jeyn Roberts)
Snow White & The Huntsman (Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini)

Von D4RK INSIDE hört man ja jetzt fast überall von, ich konnte einfach nicht anders und da musste es auch bei mir einziehen. :)) Es hört sich toll an und die "4" statt dem "A" passt perfekt, vor allem mit den vier Gesichtern auf dem Cover... Loewe hat sich mal wieder übertroffen! *-*
Und auch Snow White hört sich super an, ich mag Märchen, die modernisiert/verändert werden! :)) Und auf dem Cover finde ich sogar Kristen Stewart ganz ok. :D

D4RK INSIDE 01 (Jeyn Roberts)
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.

Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.

Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.

Snow White & The Huntsman (Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini)
Die atemberaubende Neuerzählung einer legendären Geschichte.
Snow White ist die Einzige im Land, deren Schönheit die der bösen Königin übertrifft. Um jeden Preis will die grausame Herrscherin das Mädchen vernichten. Doch womit sie nicht gerechnet hat: Das Mädchen, das ihre Macht bedroht, hat die Kunst des Kämpfens erlernt – von einem Jäger, der ausgesandt wurde, sie zu töten.

***

Und zu meiner Frage:
 In der Facebook-Gruppe gibt's momentan eine Vorstellungrunde, bei der viele Blogger ein kleines Video drehen, in dem sie sich eben vorstellen (Wow, was für eine Überraschung!) und ein paar Fragen beantworten. :)

Die Fragen:
  • Was ist euer Lieblingsbuch/autor?
  • Zeig mal dein Bücherregal!
  • Welcher Blog gehört dir?
  • Was sind deine Hobbies?
  • Besondere Leidenschaft / Sammlungen etc...
  • Lieblings- Film, -musik, -serie..
  • Wie lange bloggst du schon und wie bist du dazu gekommen?
  • Dein Bloggervorbild?
  • Leihst du anderen deine Bücher?
  • Holst du dir auch mal Bücher aus der Bücherei oder kaufst du dir alle selbst?
  • Was hältst du von essen beim Lesen? Nicht schlimm oder ein No-Go?
  • Hörst du Musik, wenn du liest?
  • Was ist das erste selbstgelesene Buch, an das du dich erinnern kannst?

Und meine Frage an euch ist:
Würde euch so was interessieren oder eher nicht so?
Wäre echt schön, wenn ihr mir in einem Kommentar eure Meinung schreibt. :)
***

Tata! Eure Lydia ♥

[Rezension] Blau - Wie Himmel, Meer & Liebe 1 - Kozue Chiba [Manga]


Infos zum Manga:
Mangaka: Kozue Chiba
Preis: 6,50€
Seiten: 196
Verlag: TOKYOPOP
Genre: Drama, Romance, Shoujo, Slice of life
Originaltitel: BLUE 1
7-8 Bände
  Band 1
  Band 2
  Band 3
  Band 4
  [...]

Klappentext:
Als Mimi nach drei Jahren mit gebrochenem Herzen auf ihre Heimatinsel zurückgekehrt, wird sie von ihrer Freundin Sumire und ihren Sandkastenkumpeln Hikari und Yosuke schon sehnlichst erwartet. Trotz der Wiedersehensfreude wird aber schnell klar, dass Hikari immer noch mehr für Mimi empfindet als bloß Freundschaft. Als er ihr eine Liebeserklärung macht, geht Mimi eine Beziehung mit ihm ein, doch ist das der richtige Weg, um ihren Liebeskummer zu vergessen?
 
Cover und Titel:
Auf dem Cover ist Mimi mit ihren besten drei Freunden Sumire, Hikari und Yosuke auf ihrer Heimatinsel zu sehen. Mimi lächelt glücklich und ihre Freunde ebenfalls. Im Hintergrund ist die wunderschöne Aussicht vom Schrein der Insel aus zu sehen und Sumire rennt gerade die lange steile Treppe runter. Ich finde das Cover wirklich sehr schön und es lädt sofort dazu ein, den Manga zu lesen. Doch die Geschichte hat weit mehr zu bieten, als der Klappentext und das Cover andeuten... Super!

Einstieg und Charaktere:
Mimi hat Liebeskummer und kehrt nach einiger Zeit auf ihrer Heimatinsel zurück, auf der sie mit ihren drei besten Freunden aufgewachsen ist. Die vier sind endlich wieder vereint und verbringen jeden Tag miteinander. Für Mimi ist das genau das Richtige, so kann sie ihren Ex endlich vergessen... Eigentlich wollte sie sich jetzt erstmal von der Liebe fernhalten, sie ist noch zu verwundet und verletzt, doch Hikari, ihr Sandkastenfreund, macht ihr ziemlich schnell klar, dass er nach all den Jahren immer noch viel mehr als Freundschaft für sie empfinden. Das stellt Mimi in eine Zwickmühle. Sie empfindet nicht mehr als Freundschaft für ihn und will diese drei Worte "Ich liebe dich" auch nie wieder von irgendwem hören...

Hikari ist ein fürsorglicher, witziger und fröhlicher Typ, der Mimi wirklich von ganzem Herzen liebt, Er hat sie schon seit sie klein sind geliebt und in den drei Jahren, in denen Mimi in Tokyo war, hat er sie nicht einen Moment vergessen. Er war außerdem auch Mimis erste Liebe als die beiden klein waren!

Yosuke ist ein Einzelgänger; er ist gelassen, ruhig und vor allem verständnisvoll. Er und Mimi sind sich vom Verhalten her am ähnlichsten und Mimi versteht sich sehr gut mit ihm. Wenn Mimi einfach nicht mehr weiter weiß, ist er für sie da und hilft ihr weiter.

Sumire ist Mimis beste Freundin, sie als einziges Mädchen im besten Freundeskreis, ist Mimi besonders wichtig. Sie ist süß, klein und schüchtern, doch irgendetwas scheint sie, seit Mimis Rückkehr zu bedrücken...

Man merkt, dass die vier unzertrennlich zueinander gehören und dass ihre Freundschaft nicht so leicht auseinander gebracht werden kann. Doch seit Hikari Mimi seine Liebe gesteht, verändert sich alles. Sie bleiben alle natürlich Freunde, aber es scheint so, als gäbe es noch ein paar Geheimnisse, die Mimi in ihrer Zeit in Tokyo nicht mitbekommen hat. Außerdem steht immer noch nicht fest, wie sich Mimi nun entscheiden wird!

Zeichenstil:
Kozue Chiba versteht sich in ihrem Beruf! Der Zeichenstil ist nahezu perfekt! Ich bin begeistert und bewundere ihr Gefühl für diese perfekte Liniensetzung. Gefühle und Gesichtsausdrücke sind makellos miteinander verknüpft und ich staune jede einzelne Seite dieses Mangas darüber, wie wunderschön ihre Zeichnungen sind. Mein einziger, winziger Kritikpunkt ist, dass sich die Hauptcharaktere, abgesehen von ihrer Haarfarbe, optisch nicht wirklich unterscheiden . Das bemerke ich jedoch nicht nur bei Kozue Chiba, sondern auch bei vielen anderen Mangaka und es ist nicht so schlimm, wie es sich jetzt anhören mag, da sich alle Figuren mit ihren eigenen Persönlichkeiten sauber voneinander abgrenzen. Erste Sahne!

Meine Meinung:
Wie schon oben angedeutet, bietet dieser Manga weit mehr, als der Klappentext nur andeutet und die Protagonistin ist vollkommen anders, als ich es gewohnt bin. Was ich gewohnt bin? Die Protagonistinnen in den 08/15 Mangas heutzutage sind unglaublich schüchtern, niedlich und liebenswert, haben eine positive Aura, sind motiviert und fröhlich und haben meist noch mit ihrer allerersten Liebe zu kämpfen. Aber Mimi ist vollkommen anders. Ich muss sogar zugeben, dass ich sie nicht besonders mag. Aber genau das zeichnet diesen Manga so sehr aus, er ist wirklich einzigartig, originell und hat völlig überraschende Wendungen/Überraschungen! Ich muss jetzt aber all diejenigen ein bisschen warnen, die diesen Manga nun auch lesen wollen (Ich hoffe, ihr tut es!): In Sachen untypischen Beziehungen zwischen zwei Personen (z.B. Homosexualität oder eine Beziehung zwischen zwei Personen, die vom Alter her sehr weit voneinander entfernt sind), fordert dieser Manga einen gewissen Grad an Toleranz und Akzeptanz. Ich weiß, das ist total wage ausgedrückt und hört sich jetzt auch nicht so toll an, aber ich kann euch versprechen, dass es nicht so schlimm ist, wie ihr nun denkt! Ich will euch nur nichts spoilern. Wenn ihr jetzt aber trotzdem unbedingt wissen müsst, worüber ich die ganze Zeit drum herum rede, dann wartet die Rezension von Band 2 ab, dort werdet ihr es erfahren. ^_^

Fazit:
Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^
Absolut lesenswert, originell und mal was Anderes!

Neue Zeichnung und endlich wieder Internet! :))

Hey Leute, :)

also, es war echt schrecklich ohne Internet, musste ständig alles in der Schule erledigen, obwohl ich das eigentlich nicht darf... ^^ Aber jetzt ist endlich wieder alles ok. :) Freut mich, dass ihr trotzdem fleißig kommentiert habt, das hat mich wieder richtig aufgebaut! ♥

Mir ist in der Schule übrigens aufgefallen, dass mein Blog extrem vergrößert angezeigt wird (Schrift und Bilder), besonders auf dem Internet Explorer... (Hier rate ich jedem Explorer-Nutzer auf Firefox zu wechseln! Ist viel besser!!) Deshalb hab ich alles ein wenig verkleinert.
Wäre hilfreich, wenn ihr mir kurz sagen würdet, wie mein Blog bei euch angezeigt wird. :)

So, aber nun zu meiner neuen Zeichnung!
Wie gesagt, veröffentliche ich nicht einfach irgendwelche Zeichnungen von mir, sondern nur welche, die auch mit meinen Büchern zu tun haben. ^^

[Zusatzinfo]
Ich hatte euch doch erzählt, dass Mara Lang meine Zeichnung zu ihrem Buch gesehen hat oder?
Guckt mal hier! --> "Leserzeichnung"
Ich bin echt geflasht! *_________* ♥♥♥
[Ende]


Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag!

Eure Lydia ♥

Tag-Tsunami: 56 Dinge über mich

Hallo! :)
Tag-Tsunami!
Ich bedanke mich ganz doll bei Jana, Lilly, Juli, Josi, Belle, Nicole und Ina! :))

♥♥♥ 
Die Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person!
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
3. Tagge 10 weitere Leute.
4. Sage den getaggten Leuten Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen.

Meine 7 Themen von den lieben Bloggerinnen zugeteilt:
Große Liebe, Humor, Frankfurter Buchmesse, Kindheit, Buchcover, "Sommer, Sonne, Strand" und "Deutsche Autoren"

Große Liebe
1. Nennt mich naiv, aber ja, ich glaube an die große Liebe. ;)
2. Ich schätze, die große Liebe ist... schön? :D
3. Die wahre große Liebe wärt ewig.
4. Bevor man seiner großen Liebe nicht begegnet, sollte man mit 
    den Worten "Ich liebe dich" eher vorsichtig umgehen.
5. Ich warte noch auf meine große Liebe. ^^
6. Ich denke, man weiß nicht sofort, ob es die ganz große Liebe ist oder nicht. ;)
7. Bei meiner besten Freundin war die große Liebe bereits die erste Liebe. :)
8. Ich weiß nicht mehr, was ich noch dazu sagen soll... =.=

Humor
1. Perfektes Thema für mich!
2. Ich liebe guten Humor und überhaupt humorvolle Menschen. *-*
3. Optimal ist Humor gewürzt mit einem guten Schuss Sarkasmus! :)
4. Ich kann über jeden Mist lachen, egal was, ich schwör's.
5. In meinem Freundeskreis bin ich für meine kranke Lache berühmt. :D
6. Ich mag Humor, weil es mit Lachen und Lächeln verbunden ist 
    und ich genau das bei anderen mag. :))
7. Ich kann Leute, die keinen Humor oder einen Witz verstehen, nicht leiden. -.-
8. Humor macht den Charakter und das Zusammenleben besser - meine Meinung. ;)

Frankfurter Buchmesse
1. Ja, ich hab davon gehört. ^^
2. Ich würde SEHR GERN mal dahin.
3. Frankfurt ist allerdings zu weit weg. :'(
4. Wenn ich mal dort wäre, würde ich wahrscheinlich 
    zu aller erst in Ohnmacht fallen.
5. Ich stelle ihn mir als Buchblogger-Himmel vor. *-*
6. Warum kann ich nicht teleportieren? -.-
7. Bücher, Autoren, Interviews und Bücher!
8. Habe ich schon Bücher erwähnt?

Kindheit
1. Ich hatte eine wunderbare Kindheit!
2. Habe in einem Russen-Viertel gewohnt und da gab es viieeele Kinder 
    -> viel Action! :))
3. Besonders meine Geburtstage waren toll, hab draußen vor unserer Garage 
   gefeiert und dann kamen einfach alle vorbei und es war einfach genial. :))
4. Vermisse es. Sehr!
5. Ohne Druck, ohne Handys o.Ä. (!) und mit Matsche zu kochen, 
    war DAS Hobby schlechthin.
6. Damals gab's die besten Animes im Fernsehen; 
   Jeanne - Die Kamikaze Diebin, Dedektiv Conan, Ranma 1/2, 
   Shinshan, Inuyasha, Pokemón (damals noch 150 Stück!), DoReMi, 
   Cardcaptor Sakura, Dragon Ball Z, Hamtaro u.s.w. ! *_____*
7. War Seilchenspring-Champ in der Grundschule. Yeah! B)
8. Besitze einen fetten Diddl-Blätter-Ordner zum "Dealen". ^^

Buchcover
1. Ist schließlich das Erste, was man sich von einem Buch anschaut! ;)
2. Sollten immer etwas mit der Geschichte zu tun haben! :)
3. Mag es nicht, wenn sie nur Verzierungen und/oder Blumen beinhalten... -.-
4. Ich stehe auf eindrucksvolle Cover! --> Krass, grelle/dunkle Farben im Kontrast und Eyecatcher!
5. Es sollte ein Gesetz geben, dass alle Verlage den Obertitel von Reihen mit angeben! Der soll dann natürlich auch auf dem Cover vorhanden sein...
6. Das schönste Cover, was ich kenne, ist von "Faunblut" von Nina Blazon.*-*
7. Das eindrucksvollste Cover ist für mich "Seelen" von Stephenie Meyer. *-*
8. Und das zur Geschichte am meisten passend (spontan entschieden), ist "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles. *-*

Sommer, Sonne, Strand
1. Meine liebste Jahreszeit ist der Winter, liegt also nah, dass ich den Sommer nicht so berauschend finde. ^^
2. Sommer, Sonne, Strand, Hitze, stickig, Trägheit, Schwüle, Schweiß, schmierig, klebrig, fiebrig und eklig. :D
3. Strände mag ich dann doch gern, besonders die in Sri Lanka. :)
4. Wenn der Himmel strahlend blau, keine Wolken da sind ist und die Sonne scheint, kann ich nicht bestreiten, dass ich schnell sehr gute Laune bekomme. ^^
5. PERFEKTES LIED: Peter Fox - Fieber
6. Und nicht zu vergessen liebe ich die Sonnenuntergänge des Sommers, die kann der Winter einfach nicht schlagen. ;)
7. Es ist komisch, dass ich den Sommer nicht mag, weil ich aus einem Land komme, in dem das ganze Jahr über Sommer ist. O.o
8. Der Sommer in Deutschland ist schrecklich, ich freue mich schon auf den Sommer in Sri Lanka. :)))

Deutsche Autoren
1. Kenne ich im Vergleich zu Amerikanischen, nicht sehr viele.

2. Finde ich klasse, da werd ich fast schon stolz, wenn es gute Bücher sind! ;)
3. Spontan fallen mir diese Autoren ein, von denen ich auch etwas gelesen habe: Kerstin Gier, Jenny-Mai Nuyen, Isabel Abedi, Thomas Thiemeyer, Jürgen Banscherus, Eva Völler, Carina Müller, Patrick Rothfuss, Jaliah J., Mara Lang, Heike Eva Schmidt, Jennifer Benkau, Lynn Raven, Nora Melling, Sabrina Qunaj, Kim Winter, Ursula Poznanski, Antje Babendererde, Monika Feth, Patricia Schröder
4. Die besten deutschen Autorinnen für mich sind Lynn Raven, Isabel Abedi, Jenny-Mai Nuyen, Patrick Rothfuss, Mara Lang, Antje Babendererde und Kerstin Gier (aber nur die "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie!)
5. Viele deutsche Autoren neigen dazu für ihre Schauplätze in ihren Büchern deutsche Orte zu nehmen - gefällt mir nicht oft.
6.  Deutsche Autoren, von denen ich gehört habe: Bettina Belitz, Kai Meyer ...
7. Bin sehr von englischen Autoren geprägt, da ich mehr Bücher aus Amerika/GB lese.
8. Mir fällt nichts mehr ein...  ~.~

Puuuh, fertig! Ich hoffe, die Antworten sind ok, mir ist bei manchen Dingen kaum was eingefallen.
Finde ich trotzdem ziemlich interessant. :)

Eure Lydia ♥

Buchpooooost! *____*

Hallöle! :)
Heute konnte ich endlich eine neue Buchladung in Empfang nehmen. :)))))
PS. Ich bedanke mich bei allen, die mich getaggt haben, leider komme ich erstmal nicht dazu, weiter zu taggen, aber ich versuche es so bald wie möglich! :)
 

Dich zu lieben - Einfach magisch! (Kozue Chiba)
Blau - wie Himmel, Meer & Liebe 1+2 (Kozue Chiba)
Honey x Honey Drops (2 in 1) (Kanan Minami)
Rockin' Heaven (2 in 1) (Mayu Sakai)
Broken Blade 1 (Yunosuge Yoshinaga)
Timeless 01 (Alexandra Monir)

WUNDERVOLL NICHT WAHR?! *-* Auf Timeless freue ich mich schon länger und auf die Mangas so wie so! :)) Freudentaaaaaaaanz :))

Zu den Bücher / Mangas:


Dich zu lieben - Einfach magisch! (Kozue Chiba)
Die 16-jährige Miko hat einen ungewöhnlichen Traum: Sie möchte unbedingt in der Bäckerei Saint Molly arbeiten. Dafür ist sie sogar extra nach Tokyo gezogen. Und das zahlt sich auch aus, denn sie bekommt die Lehrstelle, und außerdem entpuppt sich ihr Chef Morishita auch als echte Sahneschnitte! Zwischen Eiern, Mehl und Milch kommen sich die beiden allmählich näher ...

Blau - wie Himmel, Meer & Liebe 1 (Kozue Chiba)
Als Mimi nach drei Jahren mit gebrochenem Herzen auf ihre Heimatinsel zurückgekehrt, wird sie von ihrer Freundin Sumire und ihren Sandkastenkumpeln Hikari und Yosuke schon sehnlichst erwartet. Trotz der Wiedersehensfreude wird aber schnell klar, dass Hikari immer noch mehr für Mimi empfindet als bloß Freundschaft. Als er ihr eine Liebeserklärung macht, geht Mimi eine Beziehung mit ihm ein, doch ist das der richtige Weg, um ihren Liebeskummer zu vergessen?

Honey x Honey Drops (2 in 1) (Kanan Minami)
Als Yuzuru während der Sommerferien jobbt, lernt sie den betuchten und nervigen Kai Renge kennen, der dieselbe Schule besucht wie sie. Kai ist Mitglied der Kuge-ka, einer Klasse für die reichen Schüler der Akademie, und hat Yuzuru kurzerhand zu seinem „Honey“ gemacht! Diese müssen fortan den reichen Schülern als Assistenten zur Seite stehen, im Gegenzug werden aber ihre Schulgebühren übernommen. Yuzuru will sich nicht in diese Rolle drängen lassen, doch der einzige Ausweg wäre, die Schule zu verlassen ...

Rockin' Heaven 1+2 (Mayu Sakai)
In ihrem Feuereifer für die blaue Schuluniform ist Sawa leider entgangen, dass ihre neue Highschool eine ehemalige Jungenschule ist. Ihre einzige Klassenkameradin ist ausgerechnet die verschrobene Akira, und Ran, der Sohn des Schuldirektors spielt sich als Boss der Klasse auf. Sawa lässt sich jedoch nicht unterkriegen, vielmehr versucht sie, die Rasselbande unter einen Hut zu bekommen. Gar keine leichte Aufgabe, denn da ist auch noch Satoshi, der sich angeblich in sie verliebt hat. Dabei hat Sawa gerade erst gemerkt, dass sie in Rans Nähe ganz schön Herzklopfen kriegt ...

Broken Blade 1 (Yunosuge Yoshinaga)
Die Heimat oder die liebgewonnenen Freunde - was ist wichtiger?! Der Kontinent Cruzon, eine Welt, in der Menschen von Geburt an „magische“ Kräfte besitzen, wird von heftigen Auseinandersetzungen erschüttert. Es dreht sich alles um ein wertvolles, magisches Quarzmineral, dass die Grundlage jedes technischen Geräts sowie der mächtigen Golem-Mechas bildet. Und auch Rygart Arrow, einer der wenigen Talentlosen, wird vom gewaltigen Strudel der heraufziehenden Kriegswirren verschlungen. Die spektakuläre Kriegsgeschichte erzählt vom unerbittlichen Schicksal von vier, in enger Freundschaft verbundenen Menschen!

Timeless 01 (Alexandra Monir)
Nacht für Nacht hat die 17-jährige Michele denselben Traum: In einem Spiegelsaal steht sie einem jungen Mann mit saphirblauen Augen, rabenschwarzen Haaren und einem geheimnisvollen Lächeln gegenüber. Kurz bevor sie erwacht, sagt der Fremde stets: »Ich warte auf dich.« Aber als ein furchtbares Unglück Micheles Leben für immer verändert, begegnet sie dem Mann ihrer Träume plötzlich in der Wirklichkeit ...

[Rezension] The Killables - Das letzte Zeichen - Gemma Malley

Infos zum Buch:
Autor/in: Gemma Malley
Preis: 8,99€
Seiten: 352
Originaltitel: The Killables
Verlag: Cbt
Reihe: "The Killables"-Trilogie
  1. Das letzte Zeichen
  2. (eng.) The Disappearance (erscheint 2013)
  3. ?

Klappentext:
Ein tödliches Zeichen. Eine Liebe gegen alle Verbote
Wir schreiben das Jahr 2065. Nachdem Kriege und Terrorismus die Welt beinahe zerstört haben, wurde die Stadt gegründet, geführt durch eine Regierung, die das Böse ausmerzen und alle Menschen zu vollständig guten Wesen machen will. Evie arbeitet für das System und ist dafür zuständig, den Bürgern ihr Zeichen zuzuteilen: A, B, C – je nachdem, wie »gut« sie sind. Evie selbst gehört zur Elite und soll Lucas heiraten, ein mächtiges Regierungsmitglied. Doch Evie liebt Lucas’ Bruder Raffy. Da erhält Evie eine Änderungsmeldung: Sie soll Raffy ein neues Zeichen geben. Raffy wird als K eingestuft – K wie »Killable« – das Zeichen für den Tod …

Cover und Buchtitel:
Das Buch fällt durch sein Cover zunächst einmal sofort auf, das Pink ist grell und leuchtend und sieht im Regal sehr schön aus. Nun sieht das Cover zwar ganz gut aus, aber ein paar Dinge hätte ich vielleicht noch verändert. Statt es pink zu machen, hätte ich es blutrot gemacht, weil das Zeichen für "K" im System die rote Farbe hat. Davon abgesehen, ist das Cover sehr gelungen. Das Zeichen "K" sticht metallisch grau aus dem Pink heraus und im Hintergrund sind noch elektronisch und technisch aussehende Verzierungen zu erkennen. Der Titel "Das letzte Zeichen" ist ebenfalls gut ausgewählt, ds er sich mit dem "K" vom Coverbild verknüpft. Super!

Schreibstil und Charaktere:
Gemma Malleys Schreibstil ist ganz gut zu lesen, der Anfang des Buches ist ruhig und einleitend, als Leser wird man erstmal mit der Geschichte "warm gemacht" und es gibt quasi eine grobe Einleitung zur Situation. Im Vordergrund steht aber das komplizierte Gefühlsleben von Evie, das System setzt sie unter einen sehr großen Druck - aber dazu komme ich später. Die Sprache ist normal und umgänglich und die Autorin hält sich eher weniger damit auf, Umgebungen oder Personen detailliert zu beschreiben. Stattdessen konzentriert sie sich auf Gefühle und die Situation im Allgemeinen. Ihr Stil zu schreiben ist gut, perfekt ist zwar noch etwas Anderes, aber es lassen sich auch keine besonderen Mäkel entdecken. Die Geschichte ist in Sie-/Er-Form aus Evies, ab und zu auch des Bruders und zum Ende hin auch kurz aus Lucas' Sicht und in Vergangenheit erzählt.

Das System entscheidet, ob du gut oder böse bist, ob richtig oder falsch, ob gesund oder krank. 
A, B, C und D. Die Menschen mit dem Rang A, sind ehrliche und gutmütige Menschen, sie machen keine Fehler und bekämpfen das Böse in ihnen sehr erfolgreich. Rang D, sind die Leute, die sich schon schämen müssen, das Böse ist sehr stark in ihnen und sie gelten als gefährlich. Die Menschen leben in der Stadt, die von großen Mauern eingegrenzt wird und sie vor den Bösen schützen soll. Die Bösen sind Menschen, die das Böse voll ausleben und jeden und alles töten, was sie zu fassen bekommen - so der Bruder. Evie ist eine B. Ihre Zukunft ist von ihren Eltern und vom Bruder schon vorgeplant, sie selbst hat nichts mehr zu sagen. Sie kämpft jeden einzelnen Tag mit sich selbst, gegen ihr böses Ich, das sie immer wieder verführen will. Sie ist seit kurzem mit Lucas verlobt, einem A und ein hohes Tier im System. Heimlich trifft sie sich jedoch mit seinem Bruder Raffy. Raffy und Lucas sind wie Nacht und Tag. Doch dann kommt der Tag, an dem Raffys Rang neu koordiniert wird - er wird zu einem "K", was für "Killable" steht. Je nachdem, was für einen Rang ein Mensch besitzt, wird er auch in der Gesellschaft von den anderen behandelt. Der Bruder trimmt die Menschen darauf, das Böse wie ein Gift zu sehen und stellt sie mit diesem Rangsystem unter einem immensen Druck.

Evies Mutter ist eine missmutige und unglückliche Frau. Sie ist nie mit dem zufrieden, was Evie tut oder sagt, hat immer etwas auszusetzen und hat generell nie ein Lächeln auf den Lippen. Mit ihr als Mutter hat es Evie nicht sehr leicht. Evies Vater dagegen ist ein sehr netter und gutmütiger Mann. Trotzdem entscheiden die beiden, so wie es üblich ist, über Evies Kopf hinweg. Doch plötzlich muss Evie erfahren, dass ausgerechnet Raffy zum "K" wird. Ist alles eine große Lüge?

Meine Meinung:
Ich finde die Dystopie sehr gut, für den Preis lohnt sich das Buch allemal. Es gibt leider einige Szenen, die ich nicht ganz nachvollziehen kann oder bei denen ich mich ganz anders verhalten würde, als Evie. Aber so wird Evies Persönlichkeit noch stärker Und das Buch ist im Großen und Ganzen toll, nur fehlt mir das gewisse Etwas, der Funken und die Leidenschaft. Außerdem bietet das Buch in der Dystopie-Szene nur wenig Originelles, was ich aber nicht sehr schlimm finde. Und seid vorgewarnt: Es gibt eine Dreiecksbeziehung! Die Geschichte ist emotional, aber nicht im Sinne von "kitschig". Das Ende ist schön abgerundet und ist ein indirekter Cliffhanger. Ich würde euch den Tipp geben, euch "seelisch auf dieses Buch vorzubereiten", denn ich glaube, für Gefühlsduselei und eine Dreiecksbeziehungen muss man vorher in der Stimmung sein. Ich freue mich schon auf den nächsten Band! :)

Fazit:
4 von 5 Punkten! :)

[Rezension] Das letzte Einhorn und Zwei Herzen - Peter S. Beagle


Infos zum Buch:
Autor/in: Peter S. Beagle
Preis: 19,95€
Seiten: 304
Originaltitel: The Last Unicorn and Two Hearts
Verlag: Klett-Cotta

Klappentext:
Längst gehört »Das letzte Einhorn« zum Kanon der Weltliteratur für Jung und Alt und es hat nichts von seiner Faszination verloren. In dieser erweiterten Ausgabe des Klassikers führt Peter S. Beagle die spannende Geschichte um die verschwundenen Einhörner weiter. Das Dorf, in dem die kleine Sooz lebt, wird von einem gefährlichen und bösen Greif bedroht. Immer wieder entführt er kleine Kinder in den Wald und lässt sie nicht mehr frei. Sooz beschließt, sich heimlich aufzumachen und den alten König Lír um Hilfe für ihr Dorf zu bitten. Aber vermögen Normalsterbliche wirklich etwas gegen ein gefährliches Fabeltier auszurichten? Ein Greif nämlich hat zwei Herzen, das eines Adlers und das eines Löwen. Die Leser dürfen sich auf ein Wiedersehen mit dem Zauberer Schmendrick, Molly Grew und - dem berühmtesten Huftier der Fantasyliteratur freuen.

Cover und Buchtitel:
Auf dem Cover ist ein Einhorn, eine junge Frau und ein Hund zu sehen, Amalthea, Sooz und Malka. Das Einhorn sieht genau so aus, wie ich es mir vorstelle, majestätisch und erhaben. Das Einhorn wird zwar im Buch mehrmals anders beschrieben, als es "aussehen soll", aber auf dem Cover ist es einfach nur ein weißes Pferd mit einem Horn. Die junge Frau soll zwar Sooz darstellen, jedoch hat man dort nicht bedacht, dass das Mädchen zu der Begebenheit in der Geschichte erst neun Jahre alt ist. Warmes goldenes Licht erleuchtet das Bild und lässt es sanft erscheinen. Vielleicht wirkt es dadurch leider auch ein bisschen "langweilig". Abgesehen davon, finde ich das Cover sehr schön. Der Titel "Das letzte Einhorn und Zwei Herzen" sind passend und schön ausgewählt.

Schreibstil und Charaktere:
Ich hatte schon immer leichte Hemmungen ein Märchen in richtiger Buchform zu lesen, weil ich weiß, dass Märchen für "Vielbuchleser" vielleicht etwas sprunghaft, unzusammenhängend und verwirrend wirken. Ich habe das selbst bei einem anderen Buch bemerkt und wollte danach lieber keine Märchen mehr lesen. Bei diesem Klassiker bin ich ehrlich überrascht, dass sich das Märchen sehr flüssig, angenehm und einfach lesen lässt, was auf jeden Fall auch am schönen Schreibstil von Peter S. Beagle liegen wird. Der Autor verfasst das weltweit berühmte Märchen in normaler, verständlicher Sprache und schmückt sie nur wenig aus. Mit einem normalen Roman ist es natürlich trotzdem nicht vergleichbar, aber es kommt nah ran. Die Geschichte hat keine richtige Perspektive, es wird in Er-/Sie-Form erzählt und die Perspektiven wechseln unvorhersehbar und plötzlich und von dem Einhorn, dem Zauberer Schmendrick, die Köchin Molly, der König Haggard, der Prinz Lír und Sooz (möglicherweise sind mir noch welche entgangen).

Das letzte Einhorn lebt friedlich in seinem eigenen kleinen Paradies. Es hat alles was es braucht. Doch dann tauchen zwei Jäger in seinem Wald auf und unterhalten sich über die in Vergessen geratenen Einhörner. Da erfährt das Einhorn zuerst davon, dass es wahrscheinlich das allerletzte Einhorn auf der Welt ist. Über diese Nachricht sehr beunruhigt, kann es nicht anders und macht sich auf die Suche auf die anderen Einhorn. Es macht die traurige Erfahrung, dass die Menschen es nicht mehr als Einhorn erkennen, sondern nur noch als besonders schönes Pferd. Auch erfährt es, dass ein Wesen namens "der rote Stier" die anderen Einhörner gejagt und eingefangen hat. Es lebt im Schloss des kaltherzigen und gierigen König Haggards. Auf dem Weg dahin, stürzt es sich in gefährliche Abenteuer und lernt neue Freunde und Weggefährten kennen.

Zwei Herzen beschreibt die Nachgeschichte mit dem kleinen Mädchen Sooz, die ich aufgrund von Spoiler natürlich nicht beschreiben kann. Ich muss aber erwähnen, dass die Fortsetzung mich nicht so begeistert hat, wie das eigentliche Märchen "Das letzte Einhorn". Es ist ein netter Zusatz zum Schluss und lässt sich genauso schön lesen, wie auch der erste Teil. Die Geschichte "Zwei Herzen" umfasst tatsächlich nämlich nur 56 Seiten.

Meine Meinung:
Ich kenne das Märchen natürlich aus meiner Kindheit, doch habe ich mit der Zeit einige Einzelheiten vergessen und konnte durch dieses Buch alles wieder auffrischen. Die Geschichte an sich ist wunderschön und genau so, wie ein Märchen auch sein muss. Es ist gewagt eine Rezension über einen berühmten Klassiker zu schreiben, aber so wie es aussieht, habe ich kaum bis gar keine Kritikpunkte. Peter S. Beagle hat sein Werk wirklich sehr gut geschrieben und ich habe die Geschichte sehr genossen. Als letztes würde ich dieses Buch wirklich allen empfehlen, denn dieser Klassiker ist ein Must-Read-Märchen!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :)