[Rezension] Legend - Fallender Himmel - Marie Lu

Infos zum Buch:
Autor/in: Marie Lu
Preis: 17,95€
Seiten: 368
Originaltitel: Legend #1
Verlag: Loewe
Reihe: "Legend"-Trilogie
  1. Fallender Himmel
  3. (eng.) "Champion"

Klappentext:
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schön und edel gemacht und ich finde, dass es die Geschichte sehr gut widerspiegelt. Das Symbol in der Mitte ist das Republik-Symbol Amerikas in dieser Dystopie. Sie sieht durch das goldene Relief sehr beeindruckend und authentisch aus. Dass der Hintergrund komplett weiß ist, zeigt meiner Meinung nach auch, wie geregelt, wie modern und wie fortgeschritten Amerika jetzt ist. Außerdem ist das Cover sehr ansprechend und fällt sofort ins Auge, sodass ein spontaner Kauf bestimmt nicht unwahrscheinlich ist. "Legend - Fallender Himmel" ist ein sehr guter Titel und ich bin froh, dass man den englischen Titel übernommen hat. Der Begriff "Legend" hat für mich etwas ästhetisches und "großes", ein Wort, dass einen sofort aufhorchen lässt. In Kombination mit dem goldenem und auffälligem Republik-Symbol denkt man gleich an irgendwelche Actionfilme. Ich denke, dass nicht nur ich von diesem eigentlich "simplen" Cover beeindruckt bin!

Die Protagonisten June und Day sind mir schon in den ersten Seiten ans Herz gewachsen. Die beiden Charaktere werden sehr tiefgründig und authentisch rübergebracht und ihre Lebensgeschichten sind einerseits vollkommen unterschiedlich, andererseits gibt es auch viele Gemeinsamkeiten.

Day ist der "Staatsfeind Nr. 1", ein gesuchter Verbrecher, den die Polizei einfach nicht in die Finger bekommt. Kein Wunder, denn seine Fingerabdrücke sind nämlich gar nicht im System vorhanden, noch nicht mal seine Existenz ist dort vermerkt: die Republik hat keine Ahnung, wie er aussieht. Er gilt seit fünf Jahren unter seinem echten Namen Daniel Altan Wing als verstorben, doch er überlebte und kann somit vor den Soldaten her spazieren, ohne dass sie wissen können, wer er tatsächlich ist. Day hält seine Identität sogar vor seiner eigenen Familie, außer seinem Bruder John geheim, denn so kann er sie besser unterstützen und er würde sie nicht in Schwierigkeiten bringen. Er hat die strahlendsten blauen Augen, blonde lange Haare, ist muskulös und sehr gutaussehend. Vor allem hat er aber einen scharfen Verstand, ist sehr intelligent, hat eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit, ist gutherzig und ein im Herzen guter Mensch. Als er ein Kind war, fiel er im "großen Test", den jedes Kind absolvieren muss, durch und landete sofort und auch als Folge, in den Armenvierteln.

In der jetzigen Republik Amerika ist die Gesellschaft in zwei "Stände" geteilt. Es gibt einmal die Armen und die Reichen. Während Day jeden Tag im Müll nach Essen suchen muss, gehört June zu den Reichen und lebt im Überfluss. June hat lange braune Haare, blasse Haut und dunkelbraune Augen mit goldenen Sprenkeln drin. Aber Geld interessiert sie eigentlich nicht so sehr, stattdessen bemüht sie sich die Beste in allem zu sein und ihre Ausbildung als Soldatin zu absolvieren. Sie ist DAS Wunderkind der Republik, das erste Kind, dass den großen Test mit der vollen Punktzahl von 1500 Punkten bestanden hat. Sie überholt sogar Ältere mit Leichtigkeit und setzt ihr Ziel immer höher als alle anderen. Ihre Familie ist ihr einzig geliebter Bruder Metias und ihr Hund Ollie. Ihre Eltern sind in ihrer Kindheit bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Doch dann wird ihr auch Metias genommen und der Mörder ist - Day. Kann sie ihm glauben, wenn er ihr sagt, dass er ihren Bruder nicht umgebracht hat? Und handelt die Republik wirklich nur zum Besten der Gesellschaft oder sind sie einfach nur skrupellos?

Ich hätte niemals gedacht, dass "Legend" mich so sehr fesseln würde! Der Schreibstil ist perfekt und Marie Lu weiß, wie sie den Leser einwickeln kann. Die Geschichte wird abwechselnd aus Days und Junes Sicht in Ich-Form und in Gegenwart erzählt, sodass man gute Einblicke in beide Leben und deren Gedanken bekommt. Ich habe mich schon in den ersten Seiten in die Geschichte verliebt, denn  es hat etwas "Anziehendes" an sich, was mich total fasziniert hat. Ich mag Actionfilme mit viel Spannung, Rebellion, geheime Missionen, Intrigen und den klassischen Helden, da war "Legend" natürlich wie für mich geschaffen. Ich fand es eigentlich durchgehend spannend, denn die Autorin achtet darauf, dass es keine langatmigen Stellen gibt und immer etwas Interessantes passiert oder dass man als Leser auch mit den Charakteren zusammen eigene Vermutungen anstellen kann. Ein wahrer Lesegenuss, der mir eine schlaflose Nacht eingeheimst hat, in der ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Ich kann "Legend" definitiv zu einem meiner Highlights dieses Jahr ernennen! Makellos geschrieben, durchgehend spannend und interessant, tolle Charaktere, schöne und authentische Liebesgeschichte, generell raffinierte und durchdachte Handlung, wahnsinnig gute und "greifbare" Atmosphäre, Action, Suchtfaktor und ein Ende, dass einen nach der Fortsetzung lechzen lässt. Ich kann tatsächlich überhaupt keine Minuspunkte entdecken! Das kommt nicht oft vor und ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen! Es ist absolut fantastisch.

Fazit:
5 von 5 Sternen mit Herz! *-*
BITTE LESEN! Es lohnt sich alle Mal und es ist einfach spannend und schön zugleich!

*Fotos*

*Musik*
Wieder einmal hab ich mir Buchmusik rausgesucht, die ich dann beim Lesen gehört habe. Es war fantastisch und ich empfehle euch, das auch mal auszuprobieren.
"Inception" OST Album (Filmmusik) - Hans Zimmer

Kommentare:

  1. Ich habe schon sooooo viel Gutes über dieses Buch gehört! Jetzt muss ich es auch endlich mal lesen :D

    AntwortenLöschen
  2. ...klasse Rezension! Ich liebe das Buch auch und kann es wirklich jedem empfehlen! Habe mich voll in deiner Rezension wiedergefunden :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  3. Super Rezi!

    Danach möchte man am liebsten gleich loslaufen und das Buch kaufen. Lesen werde ich es auf jeden Fall!!!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lydia,

    Habe dir einen Award verliehen schau doch mal nach

    LG

    Ally
    http://allys-wildebuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi! Es klingt soo gut, aber irgendwie, noch eine Dystopie... Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es eine Trilogie wird, weil wenn nicht, dann würde ich es mir noch einmal überlegen. Vielleicht hast du es geschrieben und ich es überlegen übrigens habe ich hier was für dich:
    http://books-cupcakes.blogspot.de/2012/09/150-leser-eine-kleine-uberraschung.html
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lydia,

    eine sehr gelungene Rezension!! Ich stimme dir absolut zu. ;)
    Ich liebe dieses Buch total und freue mich riesig auf die Fortsetzung!!

    LG Becci :)

    PS: Dein Blog ist ebenfalls richtig toll!!

    AntwortenLöschen
  7. Ihr seid super, danke schön ihr lieben! ♥♥♥
    Das Buch ist wirklich der Waaahnsinn schlechthin, aber lest es bitte selbst! :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss es wirklich bald lesen. Steht schon sicher seit fünf Monaten in meinem kleinen feinen Bücherregal und bin nie dazu gekommen es zu lesen!
    Muss es wirklich bald rannehmen!

    Lg Lilifeen

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥