[Rezension] Shinobi Life 5 - Shoko Conami [Manga]

Infos zum Manga:
Mangaka: Shoko Conami
Preis: 6,50€
Seiten: 192
Genre: Historical, Comedy, Supernatural, Romance, Drama
Originaltitel: Shinobi Life 05
13 Bände
  […]
  Band 4
  Band 5
  Band 6
  […]

Vorsicht! Diese Rezension kann Spoiler enthalten, da es sich um den 5. Band einer Reihe handelt!

Klappentext:
Rihito sucht verbissen nach Beweisen für die Zeitreise von Ninja Kagetora und seinem Widersacher Hitaki. Es scheint, dass auch Benis Mutter mehrmals durch die Zeit gereist ist, aber was genau hat sie wohl gesucht?
Beni ist immer noch mit Kagetora auf der Flucht und schließlich gibt es nur einen Ausweg … die Vergangenheit!

Cover und Titel:
Okay, DAS ist bis jetzt das aller schönste Cover von allen! Mir gefallen diese femininen, blumigen Farben und liebe auch die Pose von Beni und Kagetora. Nachdem sich die beiden in Band 4 wahrhaftig gefunden haben, spiegelt das Cover perfekt wieder, wie die beiden für einander fühlen. Beni umfasst zärtlich und fast vorsichtig Kagetoras Kopf, als würde er ihr die Welt bedeuten und sie müsse ihre Zeit mit ihm voll auskosten. Es liegt aber auch etwas Trauriges in ihrem Blick und sie sieht auch etwas verzweifelt aus. Kagetora sieht sie mit einem entschlossenem Gesichtsausdruck an, fährt ihr mit den Fingern liebevoll durch die Haare und berührt die Blume, die Beni sich in die Haare gesteckt hat. Seine Miene ist beschützerisch und gleichzeitig unglaublich zärtlich. Ich finde das Cover wirklich sehr tiefgründig und einfach wunderschön.

Einstieg und Charaktere:
Die Oberschülerin Beni und der Ninja aus der Vergangenheit Kagetora reißen aus, um sich vor all ihren Widersachern zu verstecken. In einem Love-Hotel passieren viele verrückte Dinge (Kagetora weiß gar nicht, was ein Love-Hotel ist und sieht es als eine „Herberge“ an.) Die beiden finden aber nirgends anders Unterschlupf, um die Nacht zu verbringen und mieten sich ein Zimmer...

Rihito vermutet, aufgrund der Zeitreisen von Hitaki, Kagetora und Beni, dass Benis Mutter gar nicht in die Zukunft sehen konnte, sondern viel mehr durch die Zeit reiste. Rihitos Vater will aber keine Vermutungen, sondern Beweise und Rihito muss Beni wieder unter seine Gewalt bekommen. Während Beni und Kagetora nur eine Sekunde voneinander getrennt sind, versucht Hitaki Beni zu kidnappen. Sie schafft es zu entkommen und Kagetora bringt sie in Sicherheit. Doch das, was Beni im nächsten Moment tun will, lässt Kagetora vor Schock erstarren.

Beni ist fest entschlossen und sieht keinen anderen Ausweg. Ihr Vater ist einfach zu machtvoll und Rihito und Hitaki sind einfach zu hartnäckig und zu stark, als dass Kagetora und sie jemals miteinander wirklich glücklich werden könnten – egal wo auf der Welt. Sie hält es keine Sekunde mehr mit ihrem Vater und seinen Gesetzen aus und will weg. Vom Hochhaus, wo die beiden sich vorerst vor Hitaki in Sicherheit gebracht haben, springt sie hinab. Sie will in die Vergangenheit reisen, denn nur da hat ihr Vater nicht überall seine Finger im Spiel. Kagetora schafft es nicht, sie festzuhalten und so reist Beni allein. Sie kommt in der Zeit an, als Kagetora 14 Jahre alt ist und mit seinem Meister und auch Hitaki zusammen in einem kleinem Ninja-Dorf lebt. Beni kann es nicht fassen und muss das erstmal verdauen. Aber zuerst muss sie den jungen Kagetora davon abhalten, sie umzubringen!

Zeichenstil:
Die Zeichnerin behauptet sich mit einem grandiosen und makellosen Zeichenstil. Ich war gespannt, wie Shoko Conami wohl Kinder zeichnet (aus früheren Mangas weiß ich, dass manche Mangaka bei ihren Zeichnungen von Kindern und Kleinkindern sehr schludern und es kein schönes Ergebnis gibt). Aber auch das meistert sie ausgezeichnet! Die Proportionen sind perfekt und ich habe rein gar nichts an ihnen auszusetzen. Zu meiner großen Überraschung gibt es auch eine sehr blutige und brutale Szene, die einem den Atem nimmt. So wie auch sehr emotionale Szenen, bei denen ich ein paar Tränchen weinen musste. Außerdem kommen neue Charaktere ins Spiel, die man sich wegen ihrer besonderen Merkmale sofort einprägt und einfach im Gedächtnis hängen bleiben.

Meine Meinung:
Ich hätte nie gedacht, dass sich die Geschichte so entwickeln würde! Erst stellt sich Rihito als eine gute Seele heraus, obwohl er Beni erpresst hat und jetzt auch noch der böse und herablassende Ninja Hitaki?! In diesem Band wird neben anderen Aspekten auch Hitakis Vergangenheit beschrieben, als Kind war er komplett anders als heute. Doch was ist passiert, dass er so ist, wie er ist? Jetzt in der Vergangenheit, genauer gesagt, in der Zeit der Samurai, wird die ganze Sache sehr verrückt, aber auch spannend. Beni sitzt dort erstmal fest und muss allein mit der neuen Situation klarkommen. Als Fremde, haben Kagetora und sein Lehrer ein Auge auf sie und sie kann nicht wieder durch die Zeit reisen, um den echten Kagetora zu finden. Aber dort hat sie nun auch die Möglichkeit den jungen Kagetora kennenzulernen... Es ist so aufregend, ich kann es nicht abwarten, den nächsten Band zu lesen! *_*

Fazit:
Natürlich 5 von 5 Punkten! ^_^

Kommentare:

  1. Hey :) hast du "Edelstein-Trilogie" von Kerstin gier gelesen? Irgendwie erinnert mich der Manga daran ^^ ich finde es toll das du dich den mangas so intensiv widmest und sie so liebevoll beschreibst :) ich persönlich vergleiche immer ALLE mangas mit den von Arina und ich muss sagen das dieser Manga schon richtig gut an sie heranreicht ;)

    Übrigens läuft bei mir gerade mein 100-leser-Gewinnspiel mit tollen Preisen würde mich ganz sehr freuen wenn du mitmachst :D

    Ganz viele liebe grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Jep, die kenne ich. :) Oh, dankeschön. ^^ Arina Tanemura ist wirklich klasse, aber ich finde, dass sich ihr Zeichenstil bei den Augen mit der Zeit verschlechtert hat (viel zu groß! Also bei den Mangas.). Ist dir das mal aufgefallen? :D Oder auch die Hände, die sind irgendwie immer so männlich... Also verglichen mit "I*O*N". :)

    Shinobi Life ist bis jetzt wirklich eine einzige Überraschung! Mir gefällt er richtig gut! Und der Zeichenstil ist wie oben beschrieben, echt super. :)

    Ja, hab ich gesehen, aber da ist leider nichts Interessanten für mich bei, sorry. :)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥