[Rezension] Blau - Wie Himmel, Meer & Liebe 1 - Kozue Chiba [Manga]


Infos zum Manga:
Mangaka: Kozue Chiba
Preis: 6,50€
Seiten: 196
Verlag: TOKYOPOP
Genre: Drama, Romance, Shoujo, Slice of life
Originaltitel: BLUE 1
7-8 Bände
  Band 1
  Band 2
  Band 3
  Band 4
  [...]

Klappentext:
Als Mimi nach drei Jahren mit gebrochenem Herzen auf ihre Heimatinsel zurückgekehrt, wird sie von ihrer Freundin Sumire und ihren Sandkastenkumpeln Hikari und Yosuke schon sehnlichst erwartet. Trotz der Wiedersehensfreude wird aber schnell klar, dass Hikari immer noch mehr für Mimi empfindet als bloß Freundschaft. Als er ihr eine Liebeserklärung macht, geht Mimi eine Beziehung mit ihm ein, doch ist das der richtige Weg, um ihren Liebeskummer zu vergessen?
 
Cover und Titel:
Auf dem Cover ist Mimi mit ihren besten drei Freunden Sumire, Hikari und Yosuke auf ihrer Heimatinsel zu sehen. Mimi lächelt glücklich und ihre Freunde ebenfalls. Im Hintergrund ist die wunderschöne Aussicht vom Schrein der Insel aus zu sehen und Sumire rennt gerade die lange steile Treppe runter. Ich finde das Cover wirklich sehr schön und es lädt sofort dazu ein, den Manga zu lesen. Doch die Geschichte hat weit mehr zu bieten, als der Klappentext und das Cover andeuten... Super!

Einstieg und Charaktere:
Mimi hat Liebeskummer und kehrt nach einiger Zeit auf ihrer Heimatinsel zurück, auf der sie mit ihren drei besten Freunden aufgewachsen ist. Die vier sind endlich wieder vereint und verbringen jeden Tag miteinander. Für Mimi ist das genau das Richtige, so kann sie ihren Ex endlich vergessen... Eigentlich wollte sie sich jetzt erstmal von der Liebe fernhalten, sie ist noch zu verwundet und verletzt, doch Hikari, ihr Sandkastenfreund, macht ihr ziemlich schnell klar, dass er nach all den Jahren immer noch viel mehr als Freundschaft für sie empfinden. Das stellt Mimi in eine Zwickmühle. Sie empfindet nicht mehr als Freundschaft für ihn und will diese drei Worte "Ich liebe dich" auch nie wieder von irgendwem hören...

Hikari ist ein fürsorglicher, witziger und fröhlicher Typ, der Mimi wirklich von ganzem Herzen liebt, Er hat sie schon seit sie klein sind geliebt und in den drei Jahren, in denen Mimi in Tokyo war, hat er sie nicht einen Moment vergessen. Er war außerdem auch Mimis erste Liebe als die beiden klein waren!

Yosuke ist ein Einzelgänger; er ist gelassen, ruhig und vor allem verständnisvoll. Er und Mimi sind sich vom Verhalten her am ähnlichsten und Mimi versteht sich sehr gut mit ihm. Wenn Mimi einfach nicht mehr weiter weiß, ist er für sie da und hilft ihr weiter.

Sumire ist Mimis beste Freundin, sie als einziges Mädchen im besten Freundeskreis, ist Mimi besonders wichtig. Sie ist süß, klein und schüchtern, doch irgendetwas scheint sie, seit Mimis Rückkehr zu bedrücken...

Man merkt, dass die vier unzertrennlich zueinander gehören und dass ihre Freundschaft nicht so leicht auseinander gebracht werden kann. Doch seit Hikari Mimi seine Liebe gesteht, verändert sich alles. Sie bleiben alle natürlich Freunde, aber es scheint so, als gäbe es noch ein paar Geheimnisse, die Mimi in ihrer Zeit in Tokyo nicht mitbekommen hat. Außerdem steht immer noch nicht fest, wie sich Mimi nun entscheiden wird!

Zeichenstil:
Kozue Chiba versteht sich in ihrem Beruf! Der Zeichenstil ist nahezu perfekt! Ich bin begeistert und bewundere ihr Gefühl für diese perfekte Liniensetzung. Gefühle und Gesichtsausdrücke sind makellos miteinander verknüpft und ich staune jede einzelne Seite dieses Mangas darüber, wie wunderschön ihre Zeichnungen sind. Mein einziger, winziger Kritikpunkt ist, dass sich die Hauptcharaktere, abgesehen von ihrer Haarfarbe, optisch nicht wirklich unterscheiden . Das bemerke ich jedoch nicht nur bei Kozue Chiba, sondern auch bei vielen anderen Mangaka und es ist nicht so schlimm, wie es sich jetzt anhören mag, da sich alle Figuren mit ihren eigenen Persönlichkeiten sauber voneinander abgrenzen. Erste Sahne!

Meine Meinung:
Wie schon oben angedeutet, bietet dieser Manga weit mehr, als der Klappentext nur andeutet und die Protagonistin ist vollkommen anders, als ich es gewohnt bin. Was ich gewohnt bin? Die Protagonistinnen in den 08/15 Mangas heutzutage sind unglaublich schüchtern, niedlich und liebenswert, haben eine positive Aura, sind motiviert und fröhlich und haben meist noch mit ihrer allerersten Liebe zu kämpfen. Aber Mimi ist vollkommen anders. Ich muss sogar zugeben, dass ich sie nicht besonders mag. Aber genau das zeichnet diesen Manga so sehr aus, er ist wirklich einzigartig, originell und hat völlig überraschende Wendungen/Überraschungen! Ich muss jetzt aber all diejenigen ein bisschen warnen, die diesen Manga nun auch lesen wollen (Ich hoffe, ihr tut es!): In Sachen untypischen Beziehungen zwischen zwei Personen (z.B. Homosexualität oder eine Beziehung zwischen zwei Personen, die vom Alter her sehr weit voneinander entfernt sind), fordert dieser Manga einen gewissen Grad an Toleranz und Akzeptanz. Ich weiß, das ist total wage ausgedrückt und hört sich jetzt auch nicht so toll an, aber ich kann euch versprechen, dass es nicht so schlimm ist, wie ihr nun denkt! Ich will euch nur nichts spoilern. Wenn ihr jetzt aber trotzdem unbedingt wissen müsst, worüber ich die ganze Zeit drum herum rede, dann wartet die Rezension von Band 2 ab, dort werdet ihr es erfahren. ^_^

Fazit:
Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^
Absolut lesenswert, originell und mal was Anderes!

Kommentare:

  1. Wow, gute Rezi!
    Der Manga hört sich sehr spannend an :)
    Ich werde versuchen ihn auch zu lesen ^^
    LG Olek

    AntwortenLöschen
  2. Danke! :)
    Jep, ist er auch. Hat aber auch viele Überraschungen. ;) Mach das!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥