[Rezension] Xx Me! 1 - Ema Toyama [Manga]

Infos zum Manga:
Mangaka: Ema Toyama
Preis: 6,50€
Seiten: 176
Genre: Comedy, Drama, Romance, School Life
Originaltitel: Watashi ni xx shinasai! 01
8 Bände, wird fortgesetzt
  Band 1
  Band 2
  [...]

Klappentext:
Yukina ist berühmt für ihre Fortsetzungsromane. Ihre Leser warten ungeduldig auf neuen Stoff. Sie wollen endlich Liebe und romantische Verwicklungen! Doch damit hat Yukina aber gar keine Erfahrung! Als professionelle Autorin ist sie daher zur Recherche verpflichtet: Sie zwingt den Schulschwarm Shigure ihren Freund zu spielen und schreibt, wie es sich anfühlt umarmt zu werden, seine Hand zu halten, ihn zu küssen… und ihn zu lieben?!In Ema Toyamas neuestem Streich hat einmal das Mädchen alle Fäden in der Hand! Eine willkommene Abwechslung für alle, die die schwachen Mädels leid sind!

Cover und Titel:
Auf dem Cover sind zwei Figuren zu sehen, einmal Yukina und Shigure. Beide haben die Schuluniform an und befinden sich offensichtlich in der Schule. Yukina sitzt aufreizend über Shigure, hat ein selbstsicheres Lächeln auf dem Mund und zieht ihn an der Kravatte zu sich. Shigure sieht sie gebannt an, hat seinen Arm um ihre Taille gelegt und ist nicht ganz abgeneigt, ihr näher zu kommen. Das Cover ist perfekt für die Geschichte! "Xx me!" soll einfach nur ausdrücken, dass Yukina, Shigure Dinge befiehlt, die etwas mit Liebe zu tun haben müssen. Insgesamt super!

Einstieg und Charaktere:
Yukina ist eine Handyromanautorin, jedoch weiß niemand, dass sie hinter dem Künstlernamen "Yupina" steckt. Ihre Fans lieben ihre Geschichte, doch wollen sie "mehr". Plötzlich nur noch auf Platz 2 der besten Handyromane, muss Yukina ihr Schreib-Repertoire auffrischen: ihre Leser wollen mehr Liebe in ihren Geschichten! Nur blöd, dass Yukina nichts derlei weiß. Schließlich geht sie auf eigene Erkundungstour! Auf ihrer Schule wird sie die "Frostfrau" genannt, denn man sagt sich, dass sie mit ihrem eisigen Blick Leute in Eiswürfel verwandeln kann. Andere Schüler halten sich eher vor Yukina fern, dabei würde Yukina sie doch lieber länger betrachten! Sie liebt es nämlich andere zu beobachten und lässt solche Dinge in ihre Romane miteinfließen. Nun muss sie jedoch selbst aktiv werden. Gut dass sich Shigure da anbietet!

Shigure ist auf dem ersten Blick ein netter Junge, gutaussehend, immer am lächeln, beliebt - und für Yukina somit ein Langweiler! Fast hätte sie sich für jemand anderes entschieden, doch da macht sie eine interessante Entdeckung - und hat prompt etwas gegen ihn in der Hand, um ihn erfolgreich zu erpressen! Sie plaudert sein dreckiges Geheimnis nicht aus und er muss dafür tun, was sie sagt. Natürlich haben diese Befehle allesamt was mit Liebe zu tun, doch so leicht macht es Shigure ihr nicht. Er versucht sie reinzulegen und mit allen Mitteln loszuwerden, doch letztendlich hat sie ihn in der Hand...

Yukina ist selbstsicher, etwas seltsam in ihrem Benehmen, aber sehr ehrgeizig. Wenn sie ein Ziel vor Augen hat, kann sie nichts und niemand aufhalten, dieses Ziel zu erreichen. Sie hat eine blühende Fantasie, die sie mit ihren Romanen ausdrückt. Ihr einziger Freund auf der Schule ist ihr Cousin Akira. Das Mädchen hat es wahrhaftig in sich, ist gerissen und hat es einfach faustdick hinter den Ohren! Aber zum Ende des Buches zeigt sich auch ihre einzige Schwäche, die sie wieder verletzlich macht.

Zeichenstil:
Ema Toyama zeichnet sehr schön, mir gefällt es wirklich sehr. Es gibt viele Lichtreflexe, Glitzer- und "Bling"-Zeichen, die alles sehr lebhaft erscheinen lassen. Der Kopf ist groß und rund, der Körperbau eher schmal und klein. Die Haare sind mit größter Sorgfalt gezeichnet und die Augen sind spitz und sind ebenfalls sehr schön und "tiefgründig". Der Stil gefällt mir wirklich gut und ich freue mich schon auf weitere Zeichnungen in den nächsten Bänden.

Meine Meinung:
Dieser Manga hat mir sehr Spaß gemacht, die Protagonistin hebt sich mit ihrem Charakter deutlich von den typischen Mädchen in Mangas ab. Mir gefällt es, dass endlich mal ein Mädchen an den Strängen zieht und die Dinge in der Hand hat - und Yukina macht ihre Aufgabe sehr gut! Aber die Geschichte zeigt auch, dass auch jemand, der äußerlich unantastbar scheint, irgendeine Schwäche haben muss. Diese Erpressungs-Geschichte zwischen Shigure und Yukina wird nach und nach immer komplizierter. Shigure kann Yukina nicht leiden, während Yukina nichts von Liebe versteht und somit nicht die Grenzen kennt. Wird aus Hass irgendwann wahre Liebe? Man weiß es nicht, also weiterlesen! ^_^

Fazit:
Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^

Kommentare:

  1. der manga ist mir auch schon ins auge gesprungen :) jetzt werd ich ihn wohl mal auf die wunschliste setzten!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥