[Rezension] Love Love Mangaka 2 - Yuu Yabuuchi [Manga]


Infos zum Manga:
Mangaka: Yuu Yabuuchi
Preis: 6,50€
Seiten: 192
Genre: Comedy, Drama, Romance, School Life
Originaltitel: Hatsukoi Shinan 02
4 Bände
  Band 1
  Band 2
  Band 3
  Band 4

Achtung! Das ist der zweite Band einer Reihe!

Klappentext:
Endlich fällt die Entscheidung, dass Nao ihren ersten regulären Manga veröffentlichen darf!! Doch dann soll sie ihr Werk noch einmal überarbeiten, da in derselben Ausgabe ein Manga erscheint, der ihrem genau gleicht…?! Mit Kentos Hilfe bekommt Nao das neue Manuskript zwar fertig, sie muss jedoch schockiert feststellen: Der Manga, der ihrer ersten Version so ähnlich ist, stammt von Myuzu-sensei…?! Als Bonus gibt Chiyus und Gammas Manga-Lehrgang wertvolle Tipps zum Mangazeichnen!

Cover und Titel:
Diesmal ist Kento auf dem Cover. Er hat eine lässige Haltung und sieht etwas gelangweilt, abweisend und ernst aus. Ich finde es mal eine nette Abwechslung, dass nicht, wie bei den meisten Mangas, immer nur die Protagonistin abegebildet ist.

Einstieg und Charaktere:
Naos erster Manga wird veröffentlicht! Die frische Mangaka freut sich natürlich unglaublich und stürzt sich eifrig in die Arbeit, denn ihre Lektorin verlangt ihr viel ab. Als Nao aber herausfindet, dass Myuzu ihr die Story geklaut hat, kann sie es nicht glauben. Ausgerechnet Myuzu? Aber warum? Und hat Kento ihr etwa geholfen? Naos Lektorin gibt Nao außerdem auch viele Tipps und Ratschläge. Unter anderem, dass sie lieber keine Liebesbeziehung haben sollte, da sich das negativ auf ihre Mangas äußern kann... Wird Nao es schaffen, sich nicht zu verlieben?

Kento weiß, dass seine Cousine Myuzu Nao die Geschichte kopiert hat, um Nao eins auszuwischen. Er merkt, dass ihm Nao etwas bedeutet und sagt Nao, dass sie Myuzu nicht mehr assistieren darf. Kento und Nao kommen sich näher, obwohl Nao es nicht darf und Nao zieht schließlich die Notbremse.

Niimi ist die Art von Typ, die Nao überhaupt nicht leiden kann. Zu viel Selbstbewusstsein und ein bisschen nervig. Aber hat Nao nicht was Ähnliches bei Kento gedacht, was sich dann später als falsch herausgestellt hat?

Zeichenstil:
Wie auch bei Band 1 finde ich den Zeichenstil gut. Er ist niedlich und schön anzusehen. Die Gefühle der Figuren kommen klar rüber. Was mir weniger gefällt sind die Augen. Bei den Mädchen sind sie zu groß und zu leer, die Stirn ist zu hoch bzw. die Kinnform zu klein. Das kann aber auch an meinem persönlichen Geschmack liegen, dass ich so empfinde.

Meine Meinung:
Die Geschichte nimmt eine interessante Wendung an. Nicht alle Freunde von Nao sind wirklich ihre Freunde. Vor allem Myuzu scheint ein Geheimnis zu haben, was erklären würde, wieso Kento ihr wie ein Knecht dienen muss und sie Nao hintergeht. Außerdem geht es in diesem Manga auch in Sachen Liebe weiter! Ich sage nur eines: Es gibt Liebesgeständnisse! Aber vielleicht nicht von denen, die man erwartet... Ich muss aber erwähnen, dass die Gefühle ein bisschen zu schwach waren, um mich überzeugen zu können. Die Charaktere hatten außerdem (auch die neu dazugekommenen), abgesehen von Myuzu, zu wenig Reiz, um sie für mich wirklich interessant werden zu lassen. Dennoch finde ich Band 2 insgesamt gut. Und wieder gab es super tolle Ratschläge/Tipps zum Manga-Zeichnen, die wirklich hilfreich sind und noch dazu aufgebaut in einem eigenen witzigen Manga. *_*

Fazit:
Ich vergebe 4 von 5 Punkten! ^_^

Kommentare:

  1. Du hast mich voll und ganz für die Riehe begeistert. Noch etwas, was ganz dringend auf meine Wunschliste muss.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Uii, das freut mich aber! :)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥