[Rezension] Purpurmond - Heike Eva Schmidt

Infos zum Buch:
Autor/in: Heike Eva Schmidt
Preis: 14,99€
Seiten: 352
Verlag: PAN

Klappentext:
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist purpur und mit Schnörkeln und altertümlichen Symbolen verziert. Dabei sehen die Schnörkel mit ihren Blättern an den Spitzen wie die Ranken einer Weinrebe aus. Damit wäre also schonmal geklärt, warum das Cover purpurfarben ist. Ich finde es wunderschön, auch wenn es nicht ganz zur Geschichte passt. Den Titel "Purpurmond" finde ich dagegen unpassend und irreführend, denn zumindest ich habe mir unter diesem Titel etwas total anderes vorgestellt. Alles in allem okay, das Äußere des Buches weckt auf jeden Fall mit seiner Farbe und dem geheimnisvollen Titel Interesse.

Schreibstil und Charaktere:
WOW! Nie, niemals hätte ich gedacht, dass ich dieses Buch so sehr mögen werde! Ich bin mit wenig Erwartung an das Buch gegangen, da es ja ziemlich neu im Handel ist, es noch viele nicht gelesen haben und es somit praktisch gar keine anderen Meinungen dazu gibt. Und ich rate euch - kauft es, lest es, liebt es! Ich bin wirklich begeistert und finde es schade, dass das Cover, auch wenn es ganz hübsch ist, der Geschichte überhaupt nicht gerecht wird. Heike Eva Schmidt überzeugt mit einem lockeren, flüssigen und unglaublich witzigen Schreibstil, der mich augenblicklich in den Bann gezogen hatte. Mehr als einmal war ich kurz vor einem Lachanfall, denn an Situationskomik mangelt es in dieser Geschichte nicht! Es wird aus zwei Sichten erzählt, einmal von Dorothea aus dem 17. Jahrhundert und Caitlin aus 2012. Beide erzählen in Vergangenheit und in der Ich-Form, wobei sich Caitlin verständlicherweise wesentlich "moderner" ausdrückt als Dorothea. Aber der Schreibstil überzeugt nicht nur mit seiner Lockerheit, sondern zum Ende hin auch mit viel Gefühl und teilweise sogar Poesie, die das Herz berührt.

Caitlin, auch genannt Cat, groß, schlank, feuerrote Haare, grüne Augen und mit einem gesunden Anteil an Mut, Selbstvertrauen, Intelligenz und Ehrgeiz. In den ersten Seiten, habe ich gedacht: "Oh... Und die soll echt 17 Jahre alt sein?", denn es ging am Anfang echt ein bisschen kindisch zu. Aber nachher, als die Geschichte erst so richtig losgeht, kommt die wahre Caitlin zum Vorschein, mit der ich mich schon viel besser identifizieren konnte. (Ich behaupte damit nicht, dass ich mutig und so weiter wäre, aber dass sie mir mit ihrer erwachseneren Seite sehr viel sympathischer war.) Kurz: Caitlin habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen, sie hat sich durch ihre blöde Situation echt wacker geschlagen und ihr Humor entspricht einfach genau meinem Geschmack. Außerdem überrascht sie mit ihrem spontanen Einfallsreichtum und ihrem Hang zum Sarkasmus.

Dorothea, 16 Jahre alt, eine pure junge Schönheit; rotgoldenes langes Haar, zarter Körperbau und anemonenfarbene Augen. Auch sie ist mir, trotz ihrer extrem altertümlichen, mädchenhaften und emotionalgeladenen Art, sympathisch geworden, da sie einfach süß ist. Ihre Liebe zu Daniel ist mit vielen Hindernissen verknüpft und nur mit der Hilfe von Cat und später auch ihrem Bruder Jakob, kann sie auf ein gutes Ende hoffen.

Meine Meinung:
Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch! Ich war geradezu enttäuscht, als ich feststellte, dass es keine weiteren Bücher von Heike Eva Schmidt gibt, denn es handelt sich hier um ihren allerersten Fantasyroman. Frau Schmidt, schreiben Sie bitte weiter! Denn ich liebe den Schreibstil, die Charaktere, die Geschichte, den Humor und einfach alles. Am Ende wird es sogar nochmal richtig emotional, sodass ich mir an einer Stelle sogar die Tränen wegblinzeln musste. Zudem gibt es noch eine tolle Liebesgeschichte, die mir auch sehr gefallen hat. Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch, was einfach alles besitzt. Es freut mich ebenfalls, endlich mal keine Fantasy-Reihe lesen zu "müssen", denn "Purpurmond" ist ein Einzelband. Ein sich auf jedenfall lohnender Lesespaß, den ich wärmstens weiterempfehle!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :))
Super, weiter so! :)

Kommentare:

  1. Ich war ebenfalls hin und weg :) ein wirklich supertoller Roman! Und eine tolle Rezi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, einfach super! *-* Dankeschön! :))

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover passt irgendwie zu deinem Blog :)
    Schöne Rezension - anhand des Covers hätte ich das Buch in die Sparte 'Frauenschmachtroman' eingeordnet.
    Aber es klingt toll :)

    AntwortenLöschen
  4. kauft es, lest es, liebt es ;)

    AntwortenLöschen
  5. JA, hab ich auch gedacht! :D Farblich wie geschaffen für meinen Blog. B) :D
    Genau Jana! Hört auf Jana und auf mich und TUT ES! :D
    :))

    AntwortenLöschen
  6. Hi, das freut mich, dass deine Rezi so gut ausgefallen ist. Obwohl ich vor kurzem erst "Zeitenzauber" gelesen und rezensiert habe, musste ich unbedingt jetzt mit "Purpurmond" anfangen, ich konnte es nicht mehr in meinem Regal stehen lassen. Jetzt bin ich mal gespannt, ob es mir auch so gut gefällt. LG

    AntwortenLöschen
  7. Hach und noch eine tolle Rezi dazu! Mich erinnert es von den Beschreibungen an "Zeitenzauber" und davon war ich restlos begeistert und ich finde die Thematik einfach toll! Ich muss dieses Buch wirklich bald in meinem Regal haben!! <3

    Und wow, ein Einzelband!! Dann muss es sogar noch schneller her :D

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Rezi!
    Das hört sich super toll an. Das Buch muss ich unbedingt auf meine WL setzen :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch ist einfach nur toll! :) ♥
    Ich hatte zwar hohe Erwartungen, aber die wurden sogar noch übertroffen! ;D

    LG Jessica

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥