[Rezension] Die Bestimmung - Veronica Roth

Infos zum Buch:
Autor/in: Veronica Roth
Seiten: 480
Preis: 17,99€
Verlag: Cbt
Originaltitel: Divergent #1
Reihe: "Die Bestimmung"-Trilogie
  1. Die Bestimmung
  2. Tödliche Wahrheit
  3. ?

Klappentext:
Altruan – die Selbstlosen.
Candor – die Freimütigen.
Ken – die Wissenden.
Amite – die Friedfertigen.
Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Cover und Buchtitel:
Ins Auge fällt sofort die gelb-rot leuchtende, in der Luft schwebende Flamme, um die sich herum nochmal ein Flammenkreis befindet. Hier handelt es sich offenbar um das Symbol einer bestimmten Fraktion. Ich weiß zu welcher, jedoch werde ich es nicht verraten. Auf blauen Himmel-Hintergrund wird der Kontrast noch etwas mehr verdeutlicht. Darunter ist noch eine Großstadt zu erkennen. Ich finde das Cover sehr gelungen, es ist ein absoluter Eyecatcher. Vorallem weil die ganzen hübschen Mädchengesichter auf Covern langsam langweilig werden, empfinde ich diese Covergestaltung als eine angenehme Abwechslung. Ich finde es richtig gut, dass das englische Cover nur etwas aufgefrischt wurde und die Farben etwas knalliger geworden sind. Denn dieses Buch braucht auf jeden Fall so viel Aufmerksamkeit, wie es nur geht! Klasse!
Der Buchtitel "Die Bestimmung" ist ebenfalls gut gewählt. Er erweckt Neugierde und wirkt vielversprechend, spannend und geheimnisvoll. Zudem passt der Titel zum Inhalt des Buches, was ich auch sehr wichtig finde. Schließlich geht es schon direkt zu Anfang mit Beatrice Bestimmung los. Super!

Schreibstil und Charaktere:
Veronica Roth's erstes Buch "Die Bestimmung" hat mich schlicht und weg umgehauen. Ihr Schreibstil ist überragend, sehr angenehm zu lesen und spannungsaufbauend. Die junge Autorin beweist durch guter Sprachauswahl, einer phänomenalen Story und unglaublichem Schreibtalent. Mich hat sie vollkommen überzeugt! Die Dystopie ist in Vergangenheit in der Ich-Perspektive aud Beatrice' Sicht erzählt. Der Leser kann sich also wunderbar in Beatrice' Situation hineinversetzen. Die Ich-Perspektive gefällt mir am besten, ich fühle mich dann noch ein bisschen mehr in die Welt der Geschichte "entführt". Direkt zu Anfang wird der Leser in eine realistisch dargestellte Szene "hineingeworfen" neben der auch einzelne Figuren erstmal vorgestellt werden. Der Schreibstil ist also flüssig zu lesen und hat alles, was eine gute Geschichte benötigt. Trotz der Ich-Prespektive gibt es einige Stellen im Buch, wo Beatrice etwas völlig Unvorhersehbares tut, was viel Spannung und Überraschungseffekt erzeugt. Einfach super!

Beatrice Prior, die blonde und blauäugige Hauptprotagonistin, ist eine Altruan. Die Altruan sind selbstlos und das nehmen sie wortwörtlich. Das wichtigste ist, nicht aufzufallen und sich auf andere zu konzentrieren. So ist es zum Beispiel üblich, dass es im Haushalt einer Altruan-Familie nur einen einzigen Spiegel gibt (den die Altruan nur alle drei Monate benutzen durften), die Mitglieder in farblosen Farben wie Grau gekleidet sind (damit sie auch ja nicht auffallen) und selbst die Frisuren unscheinbar sein müssen. Beatrice ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ihr Charakter macht über das ganze Buch hinweg eine große Veränderung durch. Sie versucht selbstlos zu sein und die Altruan Familie erzieht sie auch streng darin und doch ist sie neugierig, nachdenklich und einfach nicht selbstlos genug für eine Altruan. Ihr fällt es mit der Zeit immer schwerer so zu tun, als würde sie sich nur um andere kümmern und langsam bröckelt die Fassade. Sie ist sich bewusst, dass die Tests ihr höchstwahrscheinlich eine andere Fraktion vorschlagen würden. Es entwickelt sich eine innere Zerrissenheit in ihr: entweder bei ihrer Altruan-Familie bleiben und die eigenen Gefühle runterschlucken, oder eine andere Fraktion wählen, die besser zu ihr passt, aber bedeutet, dass sie ihre Famile und Freunde verlassen muss. Doch dann sind die Tests vorbei und Beatrice' Ergebnis ist völlig unerwartet: sie ist eine Unbestimmte. Die Unbestimmten gelten in dieser Welt als gefährlich und Beatrice wird sofort vertraulich geraten niemanden etwas davon zu erzählen, denn sonst würde sie in höchster Gefahr schweben...

Caleb Prior, dunkle Haare und grüne Augen, ist Beatrice' älterer Bruder. Wenn jemand vollkommen selbstlos sein soll, dann er. Er hilft beim Kochen, Abspülen, Einkaufstaschen-Tragen und das alles bei Gelegenheit auch bei fremden Menschen. Beatrice konnte sich keinen besseren Altruan vorstellen als ihren Bruder. Sie kommen sehr gut miteinander klar, was aber bei den Altruan völlig selbstverständlich ist. Aber auch so, herrscht zwischen ihnen eine feste Geschwisterliebe.

Beatrice' und Caleb's Eltern sind gute Menschen. Die Mutter, Natalie Prior, habe ich von Anfang an sehr gemocht. Sie ist Hausfrau und ich hatte das Gefühl hinter ihrem einfachen Lächeln steckt sehr viel mehr als eine Altruan. Andrew Prior ist einer der führenden Ratsmitglieder der Regierung. Die Regierung besteht nur aus Leuten aus der Fraktion Altruan, denn sie haben sich der Entsagung geschworen und sind völlig selbstlos, also können sie auch nicht machtbesessen sein. Er arbeitet hart und in der jeweiligen Zeit herrscht eine große Feindschaft zwischen den Ken und den Altruan.

SPOILER  - Diejenigen, die es gelesen haben, bitte den Text hier drunter markieren, um ihn lesen zu können
Hat es auch so genervt, dass Tris und Four als "nicht gutaussehend" beschrieben werden? Jeder ist auf seine eigene Art schön!

Meine Meinung:
Ein absoluter Pageturner! Ich liebe diese Dystopie und finde es unglaublich spannend! Manchmal gibt es echt Stellen, an denen man denkt: "WAS?!" und einem das Adrenalin das Herz schneller schlagen lässt. Es gibt Unmengen an "Überraschungen" ob gute oder schlechte. Oft habe ich mit offenem Mund lesen müssen, so fasziniert/überrascht/schockiert war ich. Dieses Buch ist wahrhaftig ein neues Lesehighlight und ich sitze auf brennenden Kohlen, wenn ich an den Folgeband der "Divergent"-Trilogie denke! Bitte schreiben Sie schnell Veronica Roth!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :) Ein absolut fantastisches Lesehighlight! :))
So etwas darf man einfach nicht verpassen!

Kommentare:

  1. Mich hat das gar nicht genervt, ich fand, dass das mal eine nette Abwechslung war und ein schönes Beispiel dafür, dass in der Liebe nicht nur das Aussehen zählt.

    AntwortenLöschen
  2. Kennst ja meine Meinung dazu-mich nervt sowas auch!:D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension :-)
    Ich will das Buch auch !!!

    AntwortenLöschen
  4. oh mann, ich hab noch keine einzige schlechte rezension zu dem buch gelesen... ich muss es auch endlich haben :D :D

    AntwortenLöschen
  5. @Wonder: So meinte ich das auch gar nicht! :DD Ich finde, jeder ist auf seine Art schön und so wie die beiden waren (also vom Charakter her) bin ich fast sicher, dass sie schön sind. ^^ Hat das hier irgendjemand verstanden? :D

    @Yulifee: Immer doch. :D

    @Alina: Ooooh, danke! :)) Ja, sobald es draußen ist, KAUFEN! :D

    @elif: :D Es ist einfach gut. :) Oh ja! :))

    Danke für eure Kommentare! <3

    AntwortenLöschen
  6. Noch eine die begeistert ist von dem Buch!
    Es kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallihallo :) Bin gerade über Yulis Blog (Fantastic Book Blog) bei Deinem Blog gelandet - und kannte ihn wohl noch gar nicht? Hm... Merkwürdig :)

    Auf jedenfall eine schöne Rezi zu "Die Bestimmung". Ich habe es vor einer Weile auf Englisch gelesen und war auch begeistert. Nur das Ende fand ich nicht ganz so toll ;) Bzw. den Schlußteil...

    LG und ein frohes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  8. Ich GLAUBE ich kann dir folgen und kapier jetzt was du meinst xD

    AntwortenLöschen
  9. Hallihallo Dude :)
    Zunächst wünsche ich dir ein wundervolles neues Jahr! Ich hoffe, dass alle deine Wünsche in Erfüllung gehen und du so toll bleibst, wie du bist!

    Ich würde dich gerne etwas fragen. Was würdest du sagen, wenn ich zu meinem Bücherblog eine Facebook-Seite erstelle? Würdest du sie liken und weiterempfehlen?
    Liebe Grüße
    Dani

    Herzgeschichten.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön, Buchtastisch! :))

    :DD

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank, liebe Dani!! :))) <3

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein lieber Kommentar, viiielen dank! Deine sind aber auch wirklich super. Bin gerade dabei die Bestimmung zu lesen :) Hoffentlich gefällt es mir so gut wie dir! :D

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥