[Rezension] Rubinrot - Kerstin Gier

Infos zum Buch:
Autor/in: Kerstin Gier
Preis: 15,95€
Seiten: 352
Verlag: Arena
Reihe: "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie
  1. Rubinrot
  2. Saphirblau
  3. Smaragdgrün

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist rosa mit pinker Schrift. Es hat einen geisterhaften, gruseligen Touch, durch die komplett scharzen und teilweise pinken Randverzierungen. In der Mitte vorne ist ein Mann und eine Frau. Beide scheinen altmodische Kleider zu tragen und sehen so aus, als würden sie streiten.
Ich bin jahrelang an diesem Buch in meiner Bücherei vorbeigegangen. Der Grund? Ich fand das Cover hässlich. Es hat mich überhaupt nicht angesprochen und ich finde es einfach nicht schön. Deshalb hab ich es auch erst gar nicht mal in die Hand genommen, was sich später als Fehler herausstellte... Das erste, was man von einem Buch sieht, ist das Cover. Sofort danach kommt der Titel. Und das Cover fand ich schrecklich, während der Titel "Rubinrot" irgendwie gähnende Leere in mir verursachte.
ABER: Nachdem ich das Buch gelesen habe (viele haben es mir dringend geraten) hat sich meine Meinung schnell geändert. Das Cover ist vom Stil her nicht so meins, aber es passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Auch der Titel ist passend. Ich weiß nicht, wie es bei anderen war, aber ich hätte das Buch wahrscheinlich nicht aus eigenen Stücken gelesen. Und was ich auch noch erwähnen wollte ist, dass die Qualität (also die Seitendicke und Stabilität) des Buches echt klasse ist! Aber es schien auch so, als wollte man das Buch etwas "strecken", damit es nicht so aussah, als wären es nur 352 Seiten. Aber ich kann dazu noch sagen, wenn die drei Bücher der Trilogie nebeneinander stehen, sieht es eigentlich ganz hübsch aus!

Schreibstil und Charaktere:
"Rubinrot" war mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich muss sagen, ihr Schreibstil ist super! Die Geschichte ist locker, flüssig und leicht zu lesen und die Sprache ist genau richtig gewählt. Die paar 350 Seiten hat man sehr schnell durch und die Seiten sind mit der genau richtigen Menge an Inhalt gefüllt. Ich war wirklich sehr überrascht davon, denn wie gesagt, hat mich das Cover nicht überzeugt. Da war die Freude umso größer! Die Geschichte ist in Vergangenheit und in der Ich - Perspektive aus Gwendolyn's Sicht verfasst und ich habe es geliebt! Super!

Gwendolyn ist ein hübsches Mädchen und war mir vom Charakter her sehr sympathisch. Schon allein die Tatsache, dass Charlotte bei ihr zu Hause stark bevorzugt wird und sie praktisch nur Luft ist, hat einen Eindruck bei mir hinterlassen. Trotzdem hat sie einen starken Charakter, nicht zu vergessen auch durch die tatkräftigen Unterstützung ihrer besten Freundin Leslie. Sie beide sind unzertrennbar und könnten sich den ganzen lieben Tag lang über die arrogante und egoistische Charlotte aufregen. Gwendolyn's Geschwister hängen sehr an ihrer großen Schwester. Gwendolyn lebt mit ihrer Familie (die übrigens nur aus Frauen besteht, abgesehen von ihrem kleinen Bruder) in einem großen alten Haus. In ihrer Familie wird nur noch einer bestimmten Person das "Zeitreise-Gen" vererbt. Fälschlicherweise haben die Frauen vermutet, dass Charlotte das Gen bekommen würde, und sie dementsprechend gelehrt und trainiert, um in der Vergangenheit nicht aufzufallen. Doch dann stellt sich heraus, dass Gwensolyn das Gen hat, die jedoch kein bisschen tanzen, fechten oder mit dem Fächer wedeln kann!

Gideon ist ein junger, äußerst gutaussehender Kerl, der jemanden mit seinen grünen Augen sofort um den Finger wickeln kann. Er ist SEHR unverschämt, hält sich oft für etwas besseres, aber nach einer Weile kann auch er sich mal benehmen. Auch in seiner Familie (die zufälligerweise auch nur aus Männern besteht) wurde das "Zeitreise-Gen" vererbt, doch ist er der letzte Empfänger. Er wurde hart trainiert und ihm wurde alles schon beigebracht, sodass er sich oft gegenüber Gwendolyn überlegen fühlt uns somit das nicht gerade freundliche Verhältnis der beiden unbedingt verbesserte.
Nach der ersten Begegnung der beiden Hauptfiguren ist da erstmal nichts als eine kühle, geradezu abweisende Atmosphäre zwischen den beiden. Dies entwickelt sich aber später zu etwas anderem...

Meine Meinung:
Ich liebe das Buch! Die Geschichte hat mich vollkommen überzeugt und ich habe mir auch vor kurzer Zeit direkt alle drei Bücher gekauft, denn die muss man einfach besitzen. Mir hat einfach das Gesamtpaket super gut gefallen und abgesehen vom Cover habe ich keine negativen Punkte! Es ist einfach zauberhaft und echt witzig, die zuerst feindselige Beziehung von der selbstbewussten Gwendolyn und dem arroganten Gideon zu verfolgen. Manchmal musste ich mich echt zusammenreißen, um nicht laut los zu lachen! Vorallem die Informationen, die man über dieses "Zeitreisen" bekommt sind sehr interessant. Sie sind sehr überzeugend beschrieben und man merkt kaum, dass es sich um reine Fiktion handelt, weil alles einfach so raffiniert eingefädelt ist.
Das Buch endet mit einem Cliffhänger, was ich aber nicht schlimm finde. Es ist nichts weltbewegendes, dennoch brennt man darauf weiterzulesen. Einfach genial! :)

Fazit: 
5 von 5 Punkten mit Herz! Klasse gemacht!
Ich empfehle es sehr! Lest es, auch für jüngere geeignet! :))

Kommentare:

  1. Yeah! Das buch ist der hammer :)
    Ich habe es verschlungen.. Auch wenn ich am anfang auch etwas kritisch war.
    Jetzt ist die reihe eine meiner absoluten Favorites :D
    LG
    Fjolamausi

    AntwortenLöschen
  2. Ja! :D Sie sind einfahc suuuper. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe das Buch auch! *-* Tolle Rezi..
    und wegen "nur" bezüglich der Spiegelreflex: ich werde die eh nicht bekommen, deswegen "nur"...sonst wünsche ich mir halt nichts außer Büchern. :D
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Alsoo danke für dein Kommi :)) Voll lieb von dir. Dann zu deiner Rezi :
    Ich habe das Buch zu meinem 12.Geburtstag von meiner Patentante geschenkt bekommen und dachte mir beim Cover auch nur "Oh Gott was hat die mir denn jetzt schon wieder angedreht?" Hab dann aber auch angefangen und konnte nicht mehr aufhören! :D Die Rezi gefällt mir ziemlich gut :)

    Liebe Grüße <3

    Liss :)

    AntwortenLöschen
  5. Eine Reihe, die ich auch unbedingt mal haben will :D

    & zu deinem Kommentar: Ich schwörs dir, es gibt einen kleinen Monsterstaat - jedes Monster ist für das Fehlen eines bestimmten Gegenstands zuständig. Socken, Lesezeichen, Stifte usw.! ô.ô Das ist die Wahrheit! ;)

    AntwortenLöschen
  6. :D:D Oh mann, du bist mir eine! :D
    Daraus könnte man eine tolle Geschichte schreiben... MONSTER AG - Teil 2 !! :D

    AntwortenLöschen
  7. Hm gibts Monster AG Teil 2 nicht schon?ô.ô
    Wenn dann "Monster AG - Eine wahre Geschichte" ;D

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Rezi.
    Ich fand das Buch auch wirklich super. Viel Spaß beim Lesen der anderen beiden Teile. Sie sind genauso gut, wenn nicht sogar noch ein bisschen besser.
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Danke. :) Ich hab die anderen schon gelesen und sie sind auch minimal besser! :)
    Danke für's Leser-Werden. :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe diese Trilogie! <3
    Ich würde sie noch tausend mal lesen.
    Einfach Klasse. Und das Ende vom 3. ist auch spitze gelungen.

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde die Triologie auch toll!
    Das einzige, was ich etwas unlogisch fand, war, dass das ganze innerhalb von zwei oder drei wochen passiert war, was ich dann doch etwas unlogisch fand...
    Aber sonst fand ich die serie toll!
    Ich würde mich echt freuen, wenn du mal auf meinem neuen Blog vorbeischaust ;)
    http://cupcakemusics.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥